Tierhilfswerk Austria klagt "profil" Forderung nach Richtigstellung

Wien (OTS) - In der Ausgabe 36/31. August 1998 berichtete das Nachrichtenmagazin "profil", daß die Bundesarbeiterkammer gegen das Tierhilfswerk Austria (THWA) eine Klage einzubringen im Begriff wäre. Mittlerweile liegt dem THWA von der Bundesarbeiterkammer eine schriftliche Bestätigung vor, daß dem nicht so sei. Das THWA leitet nun seinerseits eine Klage gegen "profil" ein und fordert die Richtigstellung der Tatsachen.

Hier nun der Originaltext der Bundesarbeiterkammer: "Bezugnehmend auf ihr Schreiben teilen wir mit, daß seitens der Bundesarbeiterkammer keine Aussagen dem profil über getätigt wurden. Ein Sachverhalt wie im ... Artikel beschrieben ist uns nicht bekannt, so daß in den nächsten Tagen auch keine Klage eingebracht wird".

Dazu Christian Jantsch, Präsident des THWA: "Ich möchte ausdrücklich betonen, daß das THWA seinen Mitgliedern jeder Zeit mittels Einschreiben oder Fax den Austritt gestattet. Auf Forderung wird sogar der aliquote Anteil rückerstattet, was meines Wissens kein anderer Verein der Branche so handhabt. Das THWA wirbt auch nicht um Spenden, sondern um Mitgliedsbeiträge. Hätte das "profil" gewissenhafter recherchiert, wäre beiden Parteien viel Ärger erspart geblieben. So aber sehen wir uns zur Einklagung einer Gegendarstellung gezwungen."

Rückfragen & Kontakt:

Tierhilfwerk Austria
Mag. Alexander Willer
Christian Janatsch
Tel.: 02243/22964

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS