Weinherbst in Maissau

Eröffnung des Gottfried von Einem-Weinwanderweges

St.Pölten (NLK) - In der traditionellen Weinstadt Maissau am Fuße des Manhartsberges wird am Samstag, 26. September, im Rahmen des NÖ Weinherbstes ein künstlerisch ausgestalteter Fußweg eröffnet, der alle Heurigenlokale mit dem Ortskern verbindet und zum "Gottfried von Einem-Haus" nach Oberdürnbach führt.

Das nun fertiggestellte Projekt ist ein Fußweg, der alle Heurigenlokale mit dem Ortskern verbindet und am Naturspielplatz und den Erlebnispunkten des Kulturparkes Kamptal "Meeresbrandung" und "Maissauer Granit" vorbei in den "Gottfried von Einem-Weinwanderweg" mündet. Dieser Weg führt durch die schöne Maissauer Kellergasse, vorbei an alten Preßhäusern und interessanten Marterln zwischen Weingärten nach Oberdürnbach, wo die bedeutenden gotischen Fresken in der Filialkirche und die Gedenkstätte für Gottfried von Einem besichtigt werden können.

Die Planung und Umsetzung des Weges erfolgte in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Maissau, dem ersten Manhartsberger Fremdenverkehrs-und Dorferneuerungsverein, den lokalen Weinbauern, Heurigen-Schenken und Gewerbebetrieben mit finanzieller Unterstützung des NÖ Landschaftsfonds/Arbeitskreis Tourismus.

Die künstlerische Gestaltung des Gottfried von Einem-Weinwanderweges wurde mit Unterstützung der Kulturabteilung des Landes NÖ von der Künstlerin Katharina Struber ausgeführt. An vier markanten Stellen des Weges sind Tanzschritte regionaler Volkstänze mit Bodenmarkierungsfarbe auf Asphalt aufgebracht. Das Projekt "Tanzboden", bei dem Ornamente mit einem Text kombiniert sind, verbindet bewußt Tradition mit Moderne. Erst in der Bewegung des Tanzes sollen die Buchstaben ihren Sinnzusammenhang ergeben.

Neben dem Gottfried von Einem-Weg bietet Maissau auch einen Altstadtweg, einen Waldlehrpfad, Riedenwanderungen und einen Heilkräutergarten. Bereits einen Tag vor der Eröffnung des Gottfried von Einem-Weges bringt der Weinherbst in Maissau eine Schatzsuche auf dem Amethystacker und ein Weinkulinarium. Am Samstag, 26. September, folgt zudem im Musikheim Maissau ein Chanson- und Liederabend von Gunda König und Alfred Melichar unter dem Titel "Schwänzchen in die Höh‘". Der Sonntag wiederum steht nicht nur im Zeichen des Erntedankfestes, sondern bietet auch einen "Tag der offenen Kellertüren" mit einem reichhaltigen Angebot an bodenständigen Speisen und erlesenen Weinen.

Nähere Informationen bei der Hotline "Weinherbst in Maissau" unter der Telefonnummer 02958/82271-12.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK