Eröffnung eines Wohnhauses der Lebenshilfe NÖ in Puchberg

Neues Zuhause für 31 behinderte Menschen

St.Pölten (NLK) - Am Samstag, 26. September, wird in Puchberg um
13 Uhr das umgebaute Wohnhaus der Lebenshilfe NÖ in Anwesenheit von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop offiziell eröffnet. Für die Renovierung und Anpassung des Hauses wurden 10 Millionen Schilling von der NÖ Landesregierung bereitgestellt, wobei sich die Baukostenabrechnung inklusive aller Einrichtungen auf insgesamt 12 Millionen Schilling belief. Der Umbau begann im August 1997, im März 1998 konnte das neue Wohnhaus der Lebenshilfe NÖ wieder bezogen werden.

Das ehemalige Landesjugendheim Puchberg wurde 1997 mittels Schenkungsvertrag vom Land Niederösterreich an die Lebenshilfe NÖ übergeben. Um dieses ehemalige Heim für Jugendliche den modernen Anforderungen der Betreuung von geistig und mehrfach behinderten erwachsenen Menschen anpassen zu können, erwies es sich als notwendig, neben der Renovierung des mehr als 30 Jahre alten Hauses gleichzeitig strukturelle Änderungen durchzuführen. Ein engagiertes Architektenteam, Dipl.Ing. Heinz Gross und Werner Draganits, konnte aus dem Altbestand mit seinen Vier- und Sechsbett-Zimmern durch geschickte Planung mit Ausnahme von acht Zweibett-Zimmern ausschließlich Einzelzimmer in dem neuen Haus unterbringen.

Mit diesem neuen Wohnhaus wurde dank der Zusammenarbeit zwischen dem Land Niederösterreich und der Lebenshilfe NÖ für 31 geistig und mehrfach behinderte Menschen ein neues, modernes Zuhause geschaffen. Das Wohnhaus ist vollbetreut, das heißt, es gibt eine 24-Stunden-Betreuung. Gleichzeitig mit diesem neuen Wohnhaus wurde als Schritt in die Selbständigkeit bzw. Integration in die Gesellschaft eine teilbetreute Wohngruppe in Puchberg errichtet. Hier wohnen vier geistig behinderte Menschen, die nur noch eines geringen Betreuungsaufwandes bedürfen.

Neben der vor drei Jahren fertiggestellten neuen Tagesheimstätte/Werkstätte sichert das neue Wohnhaus den langjährig behinderten Puchberger Menschen ein modernes und schönes Wohnen und Arbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK