Sekt.Wachenheim AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Wachenheim (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Vorabinformation zum
Geschäftsjahr 1997/98 (30.06.98)

WACHENHEIM MIT KRÄFTIGER GEWINNSTEIGERUNG

Jahresüberschuß steigt um 25 Prozent auf 11,6 Mio. DM / 378 Mio. DM Umsatz und 14,7 Mio. DM Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit / Vorstand erwartet weitere Ergebnisverbesserungen durch Auslandstöchter

Die Sektkellerei Schloss Wachenheim AG, eines der ältesten und traditionsreichsten Sekthäuser Deutschlands, hat im zurückliegenden Geschäftsjahr alle Umsatz- und Ertragsziele erreicht. Wie Vorstandssprecher Nick Reh in einer Vorabinformation mitteilt, konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um knapp 3 Prozent auf 14,7 Mio. DM (Vorjahr 14,3 Mio. DM) gesteigert werden. Der Jahresüberschuß kletterte um rund 25 Prozent von 9,3 Mio. DM auf 11,6 Mio. DM. "Damit sind wir - gemessen am Zustand vor der Übernahme 1996 und im Hinblick auf die schwierigen Rahmenbedingungen in der Konsumgüterindustrie - sehr zufrieden", so Nick Reh.

Die Sektkellerei Schloss Wachenheim AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 97/98 (30.06.) mit 251 Mitarbeitern einen Umsatz von 378 Mio. DM, das sind knapp 3,8 Prozent weniger als im Vorjahr (391,5 Mio.DM). Der Flaschenabsatz lag bei 94 Mio. Flaschen gegenüber 96 Mio. im Vorjahr. Das Unternehmen ver- zichtete bewußt -wie bereits in der Hauptversammlung im Februar angekündigt - auf unrentable Umsätze und konzentrierte sich auf die Werterhaltung der Marken.

Hohe Erwartungen verbindet der Vorstand mit den neuen Beteiligungen in Frankreich und Polen. Der Konzernumsatz wird dann rund 670 Mio. DM erreichen bei einer deutlichen Ertragsverbesserung. Nick Reh: "Wir rechnen für das laufende Jahr mit einem Konzernjahresüberschuß von rund 20 Mio. DM. Die Hälfte des Ertrages wird bereits aus dem Auslandsgeschäft kommen."

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung im Februar 1999 eine Dividende vorschlagen von 1 DM je Aktie, das entspricht 20 % des Grundkapitals von 39,6 Mio. DM. Da dieser Betrag - auch in den nächsten vier bis fünf Jahren - steuerfrei ist, entspricht dies einer Dividendenrendite von rund 5 Prozent nach Steuern (gemessen am aktuellen Börsenkurs der Aktie).

Für weitere Informationen:

Engel & Zimmermann GmbH Hermann Zimmermann Tel. 08151/91500, Fax 08151/4126 email: engel.zimmermannt-online.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI