Kinderbetreuungsscheck:

Rohbericht wird in St.Pölten präsentiert

St.Pölten (NLK) - Es geht um eine bedeutende familienpolitische Weichenstellung: Am kommenden Montag, 28. September, um 16 Uhr wird im Neuen Landhaus in St.Pölten der Rohbericht einer Machbarkeitsstudie zum Kinderbetreuungsscheck präsentiert. An der Informationsveranstaltung im Ostarrichi-Saal (Haus 1A, 2. Stock) wird auch Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop teilnehmen.

Aufgrund einer einstimmigen Empfehlung des Familienpolitischen Beirates hat das Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie im Mai 1997 das Österreichische Institut für Familienforschung (ÖIF) beauftragt, Modelle von Transferleistungen für die Kinderbetreuung zu entwickeln, die möglichen Auswirkungen solcher Modelle umfassend zu evaluieren und die finanziellen Aspekte abzuschätzen. Der Koordinator des Projektteams, Prof. Dipl.Ing. Dr. Helmuth Schattovits, hat sich bereit erklärt, die Ergebnisse des Rohberichtes in St.Pölten zu präsentieren. Er und seine Mitarbeiter werden auch für Anfragen und für eine erste Diskussion der Ergebnisse zur Verfügung stehen.

Telefonische Anmeldung bis 25. September unter der Telefonnummer 02742/ 200/3410.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK