Schloß Atzenbrugg als Zentrum der Volksmusik

Volkskultur NÖ beginnt mit Veranstaltungsreihe

St.Pölten (NLK) - Nach der Übersiedlung der Volkskultur Niederösterreich von Mödling ins Schloß Atzenbrugg beginnt jetzt auch ein musikalischer Zyklus mit dem Titel "Treffpunkt Volksmusik". Bereits festgelegt wurden die ersten zwei Konzerte im Festsaal des Schlosses Atzenbrugg:
Am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr geben Prof. Walter Deutsch und die Berg & Talschrammeln einen Einblick in die Wiener Musik des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Damit wird das Spannungsfeld zwischen der städtischen Kultur und der Kultur der ländlichen Zuwanderer aufgezeigt.
Am Freitag, 2. Oktober, um 19 Uhr steht Volksmusik aus Südtirol und Niederösterreich auf dem Programm. Sänger, Musikanten und Tänzer aus beiden Ländern werden unter dem Motto "G’sungen und G’spielt" Beispiele aus der musikalischen Geschichte bringen. Diese Veranstaltung ist Teil der Südtiroler Kulturwoche in Niederösterreich, die vom 30. September bis 11. Oktober im ganzen Land läuft.

Nähere Informationen und Eintrittskarten gibt es bei der "Volkskultur Niederösterreich", 3452 Atzenbrugg, Schloßplatz 1, Telefon 02275/4660-0.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK