Mikl-Leitner: Intensive Diskussion über EU-Erweiterung

Nicht Angst machen, sondern Sicherheit schaffen

Niederösterreich, 18.9.1998(NÖI) Eine umfangreiche und intensive Diskussion zum Thema EU-Erweiterung und
Fitneßprogramm für die Grenzregion kündigte heute VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner an. "Wir
wollen mit diesem Veranstaltungszyklus Sicherheit schaffen. Wir wollen Niederösterreich und seine Regionen fit machen und die Position Niederösterreichs bei einer Erweiterung klar
festlegen. Angstmacher-Parolen bringen uns jedenfalls keinen
Schritt weiter", so die VP-Managerin. ****

Start dieser Veranstaltungsreihe der VP Niederösterreich ist
am kommenden Dienstag, den 22. September, mit einem Expertengespräch unter dem Motto "Grenzregion - Land mit
Zukunft". "Diese Diskussionsrunde dient als Vorbereitung für
eine Enquete, die am 9. Oktober in Krems im Kloster Und stattfindet", erklärt Mikl-Leitner. Zudem wird der
Wirtschaftsbund am 25. September in Retz einen Kongreß zum
Thema "Grenzland: EU-Erweiterung - Chancen und Risken"
abhalten.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI