EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ GLOBAL 2000 präsentiert neue Studie zur Anti-Atom-Politik. "EU-Osterweiterung: Ausstiegsmöglichkeiten aus der Atomtechnologie"

Wien (OTS) - In der vorliegenden rund 140-seitigen internationalen Studie "EU-Osterweiterung: Ausstiegsmöglichkeiten aus der Atomenergienutzung" von GLOBAL 2000 werden die politischen, ökonomischen und energiepolitischen Chancen, die die EU-Osterweiterung in den nächsten Jahren für eine Wende in der europäischen Energiepolitik bietet, analysiert. Die Autoren aus Deutschland, Großbritannien, Tschechien, Österreich und Slowenien untersuchen unter anderem anhand einer umfangreichen länder- und AKW-spezifischen Analyse einerseits, ob der Ausstieg technisch und finanziell innerhalb der nächsten zehn Jahren erreicht werden kann. Andererseits skizzieren sie mögliche politische Wege, die die österreichische Bundesregierung, die EU sowie die Beitrittskandidaten einschlagen sollen, um einen ehestmöglichen Ausstieg aus der Atomtechnologie zu erreichen.

TeilnehmerInnen:

Antony Froggatt, Großbritannien, Scientific Consultant
Patricia Lorenz, GLOBAL 2000
Lothar Lockl, GLOBAL 2000

Ort: Cafe Landtmann
Termin: Donnerstag, 24. September 1998
Zeitpunkt: 9.30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000, Andrea Paukovits, Lothar Lockl
Tel.: 01/812 57 30-18 oder 37
(oder 0664-308 65 47)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS