Michalitsch: NÖ Wohnbau sichert 30.000 Arbeitsplätze durch fünf Jahre hindurch

In fünf Jahre wurden 6000 Wohnungen geschaffen

Niederösterreich, 18.9.1998 (NÖI) "Der niederösterreichische Wohnbau ist ein enorm wichtiger Faktor zur Arbeitsplatzsicherung.
So werden dadurch 30.000 Arbeitsplätze durch fünf Jahre hindurch dauerhaft gesichert. Dies geht aus Berechnungen der Wirtschaftskammer hervor. Die wirtschaftliche Bedeutung des
Wohnbaus läßt sich ebenfalls in einer Zahl klar ausdrücken: In den letzten fünf Jahren wurde mit den 6000 geschaffenen Wohnungen ein Investitionsvolumen von über 100 Milliarden Schilling ausgelöst", erklärte LAbg. Martin Michalitsch.****

Michalitsch wies in diesem Zusammenhang auf das besonders erfolgreiche NÖ Wohnbauförderungsmodell hin, daß sich durch seine soziale Treffsicherheit, seine ökologische Komponente und seine wirtschaftliche Standfestigkeit auszeichnet. "Auch eine Studie der 'Österreichischen Raumordnungskonferenz' bestätigt den niederösterreichischen Weg und zeigt auf, daß es in Niederösterreich einen erhöhten Bedarf an Wohnungen gibt.

"Wir werden uns daher mit allen Mitteln gegen die im Rahmen
einer Steuerreform angekündigte Kürzung von Wohnbauförderungsmitteln, zur Wehr setzen. Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen und darf nicht zum unerreichbaren
Luxus werden. Das wäre sicherlich 'sparen am falschen Platz'", betonte Michalitsch.
- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI