Main-Kraftwerke AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Main-Kraftwerke
Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main - Höchst, geben folgende Ad-hoc-Mitteilung heraus:

Vorstand und Aufsichtsrat der Main-Kraftwerke AG werden der Hauptversammlung am 10.11.1998 vorschlagen, eine Dividende in Höhe von DM 18,-- je 100-DM-Aktie auf das gezeichnete Kapital in Höhe von DM 110.000.000,-- an die Aktionäre auszuschütten. Das entspricht einer Ausschüttung in Höhe von DM 19.800.000,-. Die Ausschüttung des

Vorjahres setzte sich zusammen aus einer Dividende in Höhe von DM 22,-- je 100-DM-Aktie sowie einer Sonderausschüttung in Höhe von DM 84,75 je 100-DM-Aktie auf das gezeichnete Kapital in Höhe von DM 70.000.000,--. Das entsprach einer Ausschüttung in Höhe von DM 15.400.000,-- sowie einer Sonderausschüttung im Rahmen eines Schütt-aus-Hol- zurück-Verfahrens in Höhe von DM 59.325.000,--.

Der Aufsichtsrat der Main-Kraftwerke Aktiengesellschaft hat in seiner Sitzung am 17. September 1998 ferner dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, die Lahnkraftwerke Aktiengesellschaft, Bad Ems, mit einem Stammkapital von 10 Mio. DM gemäß § 2 Nr. 1 Umwandlungsgesetz (UmwG) unter Auflösung ohne Abwicklung im Wege der Aufnahme durch Übertragung des Vermögens als Ganzes rückwirkend zum 01.07.1998 mit den Main-Kraftwerken Aktiengesellschaft zu verschmelzen. Die Main-Kraftwerke Aktiengesellschaft sind alleiniger Anteilsinhaber der Lahnkraftwerke Aktiengesellschaft. Die Bilanzsumme der Lahnkraftwerke Aktiengesellschaft hat zum 30.06.1998 20,38 Mio. DM betragen.

Frankfurt a.M.-Höchst

MAIN-KRAFTWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI