Umweltdachverband ÖGNU zur Berggesetzdebatte: Kostelkas Vorstoß ist einzig gangbarer Weg

Bergbehörden müssen entmachtet werden

Wien (OTS) - "Der Vorstoß von Klubobmann Dr. Peter Kostelka, den Schotterabbau wieder in das Gewerberecht zu integrieren, wie er ausnahmslos bis 1990 bestand, wird vom Umweltdachverband ÖGNU vollinhaltlich unterstützt," sagt Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsidentdes Umweltdachverbandes. Heilingbrunner zeigt sich hocherfreut über Kostelkas konkrete Absage an einer völlig unverständlichen Kompetenzerweiterung der Bergbehörden.

"Nun liegt der Ball eindeutig bei Wirtschaftsminister Farnleitner," so Heilingbrunner. "Farnleitner ist jetzt aufgefordert, den Wünschen von über 400 Gemeinden, die gegen Berggesetz und Bergbehörden protestieren, endlich zu entsprechen!"

Für Rückfragen: Umweltdachverband ÖGNU, Tel. 01/40 113-0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN/OTS