25. Österreichischer Bibliothekartag in St.Pölten

LHStv. Prokop: Positive Resonanz auf ein Jahr Landesbibliothek

St.Pölten (NLK) - Bei der gestrigen Eröffnung des 25. Österreichischen Bibliothekartages der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare im St.Pöltner Festspielhaus zeigte sich Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop sehr erfreut über die durch die Auswahl des Veranstaltungsortes zuteil gewordene Aufmerksamkeit. Der große Fachkongreß mit seinen 600 Teilnehmern (davon 120 aus dem Ausland) und 65 ausstellenden Firmen sei ein für die Landeshauptstadt nicht alltägliches Ereignis.

Die nunmehr ein Jahr in Betrieb befindliche Landesbibliothek, über die aus Kreisen der Fachwelt viel Positives zu hören wäre, zeige, daß sich Arbeit und Angebot gegenüber der Situation in Wien grundlegend geändert hätten. Man habe die Chance genützt, technisch und architektonisch neu zu beginnen. Man habe den Betrieb komplett auf EDV umgestellt und sei auch als erste und einzige Bibliothek zur Gänze im Internet. Festspielhaus, Bibliothek, Archiv und Shedhalle hätten den Kulturbezirk in kürzester Zeit zu einem modernen und bürgerfreundlichen Kulturzentrum gemacht, zu dem dieser Tage das ORF-Studio und im Jahr 2001 das Museum hinzukomme, so Prokop weiter.

Bundesministerin Elisabeth Gehrer erinnerte in ihrer Rede daran, daß Kultur und Sprache die Grundlage für die Entwicklung eines Volkes darstellen und Lesen unverzichtbarer Bestandteil der Kultur sei. Bibliotheken seien Kulturträger und Schätze der Wissenschaften, die Entwicklung zu multimedialen Lern- und Veranstaltungszentren seien die Herausforderungen für die Zukunft.

Der Bibliothekartag, der nach 40 Jahren erstmals wieder in Niederösterreich stattfindet, steht unter dem Motto "Menschen in Bibliotheken" und widmet sich dem sozialen Umfeld ebenso wie der Entwicklung zur virtuellen Bibliothek. Neben internen Veranstaltungen und Sitzungen inner- und außerhalb des Kulturbezirkes stehen bis 19. September Diskussionen und Vorträge, Firmenpräsentationen und Exkursionen auf dem Programm.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK