Kauft Milliardär Stronach Wiener Austria und Rapid?

Frank Stronach kündigt im NEWS-Interview an, noch mehr Geld in den österreichischen Fußball zu investieren. Der Austro-Kanadier überlegt auch TV-Sportkanal.

Wien (OTS) - Vorausmeldung zu NEWS Nr. 38/17.9.98 =

In einem Interview mit dem morgen erscheinenden
Nachrichtenmagazin NEWS, kündigt der austro-kanadische Milliardär Frank Stronach an, möglicherweise die Wiener Austria zu kaufen. Nach dem Vorbild des Medienmoguls Rupert Murdoch, der in der Vorwoche die Mehrheit beim britischen Traditionsklub Manchester United erworben hat, kann auch er sich vorstellen, bei der Wiener Austria, aber auch beim Konkurrenten Rapid einzusteiegen. Stronach: "Wenn wir uns auf die Grundregeln einigen, bin ich bereit, sehr viel Geld in den österreichischen Fußball zu investieren. Man kann ein 100-Millionen-Schilling-Jahresbudget nicht wie ein Schwammerlzüchter verwalten, man braucht dafür andere Strukturen."

Aus Konkurrenzgründen befürwortet Stronach weiterhin die Existenz zweier Wiener Spitzenklubs und kann sich auch vorstellen, bei Austria-Konkurrent Rapid einzusteigen.

Damit nicht genug: Stronach geht auch mit der Idee eines Sport-und Wetterkanals schwanger, der über Kabel oder Satellit verbreitet und rund um die Uhr nicht nur Fußballspiele live übertragen würde. Stronach: "Ich könnte mir vorstellen, daß es in Österreich einen Spartenkanal für Sport im allgemeinen und für Fußball im speziellen gibt. Da kann's Kooperationen mit dem ORF geben, aber auch mit anderen Fernsehstationen, in erster Linie im deutschsprachigen Raum."

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Chefredaktion
Tel.: 01-21312-103, Fax: 01-21312-190

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS