Edlinger: "Jeder Österreicher wird sich bis zu 300,- pro Monat ersparen."

Der Finanzminister spricht erstmals im NEWS-Interview über Details der geplanten Steuerreform.

Wien (OTS) - Utl.: Vorausmeldung zu NEWS NR. 38/17.9.98

In einem Interview mit dem morgen erscheinenden
Nachrichtenmagazin NEWS spricht Finanzminister Edlinger über Details der geplanten Steuerreform. Edlinger kündigt dabei eine "nur sehr maßvolle Steuersenkung" an. Die angepeilte Lohnsteuersenkung werde im Durchnitt und pro Österreicher nur zwischen 250,- und 300,- monatlich betragen. Edlinger: "Ich denke, die Bevölkerung weiß schon, daß wir nach dem Jahr extremer Sparsamkeit nicht plötzlich Koffer voller Geld haben, um diese wie die Frau Holle über die Bürger zu verteilen. Ich kann nur die Effekte, die durch die kalte Progression entstanden sind, zurückgeben." Tatsächlich stünden für die Lohnsteuersenkung nicht mehr als 10 Milliarden Schilling zur Verfügung.

Erste Kritik kommt von einem der Amtsvorgänger Edlingers, Ex-Vizekanzler Hannes Androsch. Androsch: "Die Leute werden sich gepflanzt fühlen, und trotzdem ist mit den 10 Milliarden auch viel Geld weg." Androsch rät daher, die Steuerreform zu verschieben und "dann gleich mit 40 Milliarden hineinzufahren." Ähnlich argumentiert Ex-Wirtschaftsminister Johannes Ditz: "Mit 10 Milliarden ist eine echte Steuerreform nicht machbar. Mit einer Reform, die irgend etwas bringen soll, muß ich mindestens 40 Milliarden bewegen."

Rückfragen & Kontakt:

News - Büro Wolfgng Fellner
Tel.: 01-21312-103, Fax: 01-21312-190

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS