Österreichische Firmen bleiben Japan trotz Krise treu

Starke Beiteiligung an Jetro-Zuliefermesse Osaka - WKÖ-Wirtschaftsmission nach Taiwan und Japan im November

pwk - Mit dreizehn Firmen war Österreich die stärkste Ausstellernation bei der kürzlich von der japanischen Außenhandelsorganisation JETRO in Osaka veranstalteten Industrie-Zuliefermesse, teilt Handelsdelegierter Heinz Walter mit. Den österreichischen Ausstellern (vorwiegend Zulieferer für den Elektro-und Elektroniksektor) sei viel daran gelegen, in Japan - trotz der gegenwärtigen Rezession - präsent zu bleiben, um längerfristige Chancen wahrzunehmen. Sämtliche Firmen hätten die Absicht geäußert, auch an der nächstjährigen Jetro-Zuliefermesse teilzunehmen. ****

Die großen japanischen Elektro- und Elektronikkonzerne, deren Stammhäuser im Raum Osaka konzentriert sind, seien von der Asienkrise relativ weniger getroffen worden als andere Sektoren, so Walter. Zum Teil hätten sie den Ausfall ihrer Asien-Märkte schon durch verstärkte Lieferungen nach Europa und in die USA kompensieren können.

Handelsdelegierter Walter, der für die Industrieregion Kansai mit den Zentren Osaka, Kobe und Kyoto zuständig ist, hat seit dem Ausbruch der Asienkrise keinen Rückgang des österreichischen Firmeninteresses festgestellt: "Die Firmen wissen, daß der japanische Markt schwierig und langfristig zu bearbeiten ist. Anderseits sind aber die japanischen Firmen, wenn man einmal ihr Vertrauen gewonnen hat, die verläßlichsten Partner der Welt".

Man dürfe auch nicht übersehen, daß die japanische Kaufkraft trotz der Wirtschaftsflaute unverändert hoch ist. Japan besitze nach wie vor über ein Drittel der gesamten Sparguthaben der Welt (Walter).

Gegenwärtig bearbeiten rund 800 österreichische Firmen regelmäßig den japanischen Markt. Zu einer für Ende November angesetzten WKÖ-Wirtschaftsmission für Neuexporteure nach Taiwan und Japan haben sich bereits zehn österreichische Firmen angemeldet.

Rückfragen & Kontakt:

WKÖ, AW-Abteilung
Tel: 50105/DW 4351

Mag. Hubert Astegher

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/01