AK-Buchpräsentation: Telearbeit - Leitfaden für Klein- und Mittelbetriebe

Wien (OTS) - "Telearbeit - Leitfaden für Klein- und
Mittelbetriebe" lautet der Titel eines mit Unterstützung der AK in der Schriftenreihe "Telekommunikation, Information und Medien" der Donauuniversität Krems erschienenen Buches.
Telearbeit ist in den Medien zum vielstrapazierten Begriff
geworden. Welche Formen gibt es? Wie ist der Stand der Dinge in Österreich? Wie kann Telearbeit organisiert werden? Wie sehen die rechtlichen und sozialen Rahmenbedingungen aus? Diesen Fragen versucht dieses Buch nachzugehen. Eines sei hier vorweg genommen:
Die Einführung von Telearbeit in einem KMU ist - laut Aussage von Praktikern - zu 20 Prozent ein organisatorisches, zu 10 Prozent
ein rechtliches und zu 5 Prozent ein technisches Problem. Der verbleibende Anteil entfällt also auf den "Faktor Mensch". Entsprechende Lösungen soll dieses Buch anbieten.

Bitte merken Sie vor.
Buchpräsentation "Telearbeit - Leitfaden für Klein- und Mittelbetriebe"
mit

Prof. Ing. Dr. Johann Günther, Herausgeber, Leiter des Instituts "Telekommunikation, Information und Medien", Donauuniversität
Krems
Dr. Christoph Klein, Abteilung für Sozialpolitik, AK Wien
Dr. Doris Lutz, Abteilung Frauen und Familie, AK Wien
Univ. Doz. Dr. Paul Kolm, Gewerkschaft der Privatangestellten
und den Autoren
Ing. Felix Edelmann, Dr. Gunnar Staubmann und Dipl. Ing.Herbert Tanner

17.9.1998, 17.00 Uhr
AK Wien, Anna Boschek-Haus
1040, Prinz Eugen-Str. 20-22 oder Eingang Plößlgasse

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW