Pilotprojekt im Mostviertel:

Internet für Hanfbauern

St.Pölten (NLK) - Das Internet-Zeitalter hat auch in der Landwirtschaft Einzug gehalten. Die ersten, die diese Technik aufgegriffen haben, sind die Hanfbauern aus dem Mostviertel. Über die Online-Verbindung können die Bauern über das ganze Mostviertel hinweg in Sekundenschnelle miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Obmann Mag. Hermann Mittermayr bestätigt, daß die ersten Wochen bereits eine deutliche Arbeitserleichterung und vor allem auch Einsparungen gebracht haben. Die Fahrtkosten sollen sich genauso wie die Telefongebühren bei den Landwirten in nächster Zukunft deutlich verringern, berichtet Mag. Mittermayr.

Dipl.Ing. Johannes Pressl, Projektbetreuer im Regionalmanagement Mostviertel ist überzeugt, daß dieses Beispiel auch bei anderen Kooperationsprojekten Schule machen wird. "Vor allem dort, wo über größere Entfernungen Projektpartner miteinander arbeiten müssen, bringt die Online-Verbindung sowohl Kosteneinsparungen als auch vor allem Zeitersparnis." In die gleiche Kerbe schlägt auch Regionalmanager Karl Becker. Als Obmann des Telezentrums Mostviertel im Regionalmanagement bietet er interessierten Landwirten und auch Gewerbebetrieben die Beratungsleistungen des Telezentrums an. Die hier gemachten Erfahrungen, beispielsweise auch mit Tele- und Heimarbeitsplätzen, gibt das Regionalmanagement gerne an Interessenten weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK