Posch: Neuwahldiskussion in NÖ ist von der ÖVP ausgegangen

VP hätte sich Geld für Umfrage sparen können

Niederösterreich (OTS-SPI) "Das hätte die ÖVP auch billiger haben können. Denn die Diskussion über Neuwahlen in Niederösterreich ist in Wahrheit von der ÖVP ausgegangen",
sagte heute SPÖ-Landesgeschäftsführer Oswald Posch zu der
von der ÖVP in Auftrag gegebenen Umfrage, der zu Folge 78
Prozent der Niederösterreicher gegen Neuwahlen im Land
sind.

"Die VP hätte sich das teure Geld für die Umfrage sparen können. Die Mehrheit der Bevölkerung will - so wie auch die
SPÖ -, daß jetzt - sechs Monate nach dem letzten Wahlgang -konstruktive Arbeit für das Land geleistet wird", schloß er. (schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN