Marseille Kliniken AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Hamburg (ots - Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Marseille-Kliniken AG bildet
Allianz mit Lufthansa

Durch Abschluß eines exklusiven Kooperationsvertrages mit der Lufthansa Systems GmbH Frankfurt, einer 100%igen Tochter der Lufthansa AG, weitet die Marseille-Kliniken AG ihr Engagement im Bereich der Software-Entwicklung für den Healthcare-Sektor Lufthansa verfügt über die beste Software für Personalwirtschaft im Dienstleistungsbereich. Dies rundet die bereits bestehende Kooperation mit der debis Systemhaus GmbH aus dem Daimler-Konzern ab.

Alle drei Partner gemeinsam bieten nun die inzwischen erfolgreich angewandte IT-Lösung für den Altenpflegeheimmarkt (DM 43 Milliarden Umsatz pro Jahr) an. Als einziges Softwarepaket erfüllt diese Branchenlösung alle Anforderungen des neuen Pflegeversicherungsgesetzes.

Nunmehr besteht für die Pflegekassen bundesweit die Möglichkeit, bei einem jährlichen Ausgabevolumen von DM 13 Milliarden durch Einsatz dieser Systemsoftware innerhalb kürzester Zeit bis zu DM 1,25 Milliarden einzusparen.

Die integrierte Lösung kann Marseille für DM 2,20 pro Tag und Bett in den Markt geben, hierbei ist mittelfristig von einem Marktpotential von DM 120 Mio. pro Jahr auszugehen.

Ihre 100%-ige Tochter, die SCS Standard Computersysteme GmbH, wird Marseille aus diesem Grunde bis Ende des Jahres in eine Aktiengesellschaft umwandeln.

Noch Fragen? Rufen Sie uns an: Marseille-Kliniken AG Unternehmenskommunikation Sportallee 1 22335
Hamburg Telefon 040/514 59-0 Telefax 040/514 59-756

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03