Gewerbeverein: Sallmutter - Sparen in der Verwaltung undenkbar!

Wien (OTS) - Kreativ wie stets erwies sich einmal mehr Österreichs oberster Pensionsverwalter, Hans Sallmutter - so der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV) in einer Presseaussendung.

In einem Interview sieht Sallmutter Reformmöglichkeiten im Pensionssystem bei möglichen Leistungskürzungen, Beitragserhöhungen, Wertschöpfungsabgaben und ähnlichen Dauerbrennern.

Einer faktischen Erhöhung des Pensionsantrittsalters, kann er ebensowenig abgewinnen, wie der Eigenvorsorge - der Österreicher ist ja in seiner Hilflosigkeit unbedingt auf den Staat angewiesen.

Das Hauptübel des österreichischen Pensionsdesasters ist die hohe Arbeitslosenrate - so der ÖGV. Würden nicht permanent unsinnige Regelungen von der Sozialpartnerschaft immer wieder zementiert oder neu geschaffen, hätten wir bereits eine weit tiefere Arbeitslosenrate als die derzeit faktischen 13-15 Prozent (offiziell 4,5 Prozent). Da Herr Sallmutter auch noch Chef der mächtigen Privatangestellten-Gewerkschaft ist, die ja bei den Sozialpartnern permanent ihr Veto einlegt, sollte er vielleicht bei der Arbeitsmarkt- und damit Pensionsreform beginnen.

Andere Ansätze: Vielleicht einmal darüber nachdenken, ob die Administration der Pensionen in Österreich wirklich optimal ist oder ob wir dort nicht noch Unsummen von - auch und überwiegend -Arbeitgeberbeiträgen verschleudern?

Vielleicht sollte Ämterkumulierer Sallmutter auch einmal darüber nachdenken, wievielen Arbeitnehmern er mit seiner persönlichen Jobanzahl eine Beschäftigung verwehrt? Zu dieser ruhigen Nachdenkminute wird Ämtermulti Sallmutter wohl nicht kommen oder vielleicht gar nicht kommen wollen. Sallmutter ist für Österreich so unverzichtbar, daß er in diesem Land gar nicht genug bezahlte und unbezahlte Funktionen einfach ausfüllen muß! Denkt jedenfalls Sallmutter!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein, Dr.Herwig Kainz,
Tel.:01-587 36 33/30, Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS