Graphitwerk Kropfmühl AG : Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Hauzenberg/Bayern(ots-Ad hoc-Service) -

Aktionärsinformation 3/98

Umsatzsprung auf DM 100 Mio. / DVFA-Ergebnis 1998e: + 85 %

Mit der Akquisition der Silizium GmbH*, Pocking bei Passau, wird der auf der Hauptversammlung angekündigte Umsatzsprung von DM 27 Mio. auf DM 100 Mio. realisiert. Erstmals zum 31.12.1998 wird ein Konzernabschluß erstellt, der die Tochter- und Beteiligungsgesellschaften miteinbezieht.

Gutes 1. Halbjahr 1998: Jahresüberschuß + 26,7 %

Die Gesamtleistung der GKAG erhöhte sich im Vergleichszeitraum auf DM 14,9 Mio. (+7,5 % zum Vorjahr). Der Umsatz betrug DM 14,7 Mio. (vergleichbarer Vorjahresumsatz DM 13,5 Mio.).

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte um 16,3 % auf DM 5,0 Mio. gesteigert werden (Vorjahr DM 4,3 Mio.). Sehr erfreulich ist die Entwicklung des Jahresüberschusses um + 26,7 % auf DM 2,9 Mio. Hieraus leitet sich ein DVFA-Ergebnis für die ersten 6 Monate von DM 1,00 je Aktie ab (Vorjahr: 0,79 DM).

Silizium GmbH: Rohstoffveredelung

Die Silizium GmbH in Pocking bei Passau ist der einzige deutsche Siliziumhersteller, spezialisien auf Hochwertsilizium für die Chemische und Aluminiumindustrie. Die Rohstoffe kommen überwiegend aus Bayern und werden in Pocking in Elektroöfen zu Siliziummetall verarbeitet. Beliefert werden Kunden in Deutschland und im angrenzenden europäischen Ausland.

In Pocking arbeiten 140 Mitarbeiter. Der Umsatz beträgt DM 65 Mio.

Durch den Zukauf vergrößert die GKAG ihr Aktionsfeld der Rohstoffveredelung:

- Das gemeinsame Know-how in der Rohstoffbeschaffung und Hochreinigung wird zum weiteren Ausbau der Aktivitäten genutzt.

- Die Weiterentwicklung der Produktionstechnologie wird durch die Bündelung von Forschungs- und Entwicklungaktivitäten verstärkt. Hier ergeben sich auch für die Kunden beider Unternehmen Vorteile.

- Die Standortnähe bietet eine gute Basis für enge Zusammenarbeit und eine reibungslose Integration.

Die GKAG erwirbt einen wichtigen Baustein auf dem Weg als Spezialist in der Rohstoffveredelung.

Ausblick 1998: DVFA-Ergebnis soll 1998 um 85 % steigen

Aufgrund des eigenen Wachstums und der Einbeziehung der Silizium GmbH erwarten wir bereits für 1998 den Umsatzsprung auf DM 100 Mio. Das Konzernergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sowie der Jahresüberschuß werden stark ansteigen. Wir rechnen hieraus mit einem

DVFA-Ergebnis von über DM 2,50 je Aktie bereits für das Geschäftsjahr 1998. Dies bedeutet eine Steigerung von 85 %.

Die für den Kauf der Silizium GmbH benötigten Mittel und die zur Produktionserweiterung dieses Werkes geplanten Investitionen werden aus Eigen- und langfristigen Fremdmitteln dargestellt. Die GKAG wird auch nach diesem Zukauf über eine ausgezeichnete Eigenkapitalposition verfügen und weitere geplante Akquisitionen realisieren können.

Hauptversammlung 1999

Bitte merken Sie sich bereits jetzt den Termin vor für unsere Hauptversammlung 1999, die am Donnerstag den 27. Mai 1999, in München stattfinden wird.

Mit freundlichen Grüßen

Graphitwerk Kropfmühl Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Abteilung Investor Relations.

Graphitwerk Kropfmühl AG Postfach 51 94049 Hauzenberg Herr Martin Ebeling Tel.0 85 86/609-141 Frau Martina Krinninger e-Mail:
Graphitwerkt-online.de http://www.graphite.de

Tel. 0 85 86/609-141 Tel. 0 85 86/609-168Fax: 08586/609 - 111

*unter Gremienvorbehalt des Verkäufers

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01