GE Capital stärkt seine Führungsposition im Luftfahrt-Leasing

Stamford/Connecticut (ots-PRNewswire) - GE Capital gab heute auf
der Farnborough Air Show in Großbritannien drei strategische Vereinbarungen bekannt, die einer weiteren Stärkung der Führungsposition der GE Capital Aviation Services- Aktivitäten (GECAS) dienen sollen. Diese Verträge umfassen den Kauf von 52 neuen Flugzeugen und die Schaffung eines Joint Venture zur Finanzierung von sogenannten Airframe Rotables ( Flugzeugteile für vielseitigen Gebrauch ).

Im Rahmen der ersten dieser Transaktionen hat GECAS - laut Aussagen von GE Capital - einen Festauftrag für bis zu 40 Flugzeuge der A320-Serie von Airbus Industrie erteilt und damit die Anzahl der vorhandenen und zukünftigen Airbus Industrie Maschinen mit einem Mittelgang im GECAS Bestand auf 147 erhöht.

Alle in Auftrag gegebenen Flugzeuge der A320-Serie werden mit den von CFM International - einem 50:50 Gemeinschaftsunternehmen von Snecma, Frankreich, und GE Aircraft Engines - produzierten CFM56-Antriebsmotoren mit höherer Schubkraft ausgerüstet sein. Die zusätzlichen Maschinen werden ab Frühjahr 2003 an GECAS ausgeliefert, und die Lieferungen werden sich bis Ende 2006 erstrecken.

Außerdem erteilte GECAS einen Festauftrag über zwölf Boeing 767 Maschinen. Der neue Festauftrag bringt die Anzahl der vorhandenen und zukünftigen Boeing 767 Maschinen im GECAS-eigenen Bestand auf 44. Zusätzlich betreibt GECAS sechs Boeing 767 unter den mehr als 350 von ihnen in Service gestellten 350 Flugzeugen. GECAS hat außerdem einen Auftrag über 89 Boeing Maschinen mit schmalem Rumpf erteilt, die noch nicht ausgeliefert sind.

Alle bestellten Maschinen der 767-Reihe besitzen einen General Electric CF6-80C2-B7F-Antrieb; neun dieser in Auftrag gegebenen Maschinen sind bereits bei GECAS Kunden untergebracht. Die Lieferung der neuen Flugzeuge an GECAS wird in den Jahren 1999 bis 2002 erfolgen.

Die dritte von GECAS angekündigte Transaktion war die Bildung eines neuen Joint Venture mit AAR Corp. und GE Engine Services mit dem Namen Aviation Inventory Management Company L.L.C. (AIMCO), die sich mit der Finanzierung von Airframe Rotables an
kommerzielle Kunden der Luftfahrt-Industrie in aller Welt befassen wird. Das Joint Venture verbindet die Fachkenntnisse von AAR und GE Engine Services im Bereich der Bestandsverwaltung und Technik mit der finanziellen Stärke und den Erfahrungen im Bereich von Leasing-Strukturen von GECAS.

Denis J. Nayden, President und COO von GE Capital, sagte: "Diese Transaktionen verstärken die ständige Botschaft an unsere Kunden:
GECAS sieht sich in der Verpflichtung, eine hochmoderne Flotte von Flugzeugen zu erhalten und wird flexible Lösungen für die Herausforderungen und Chancen liefern, vor die sich unsere Kunden in aller Welt gestellt sehen."

"Die heutige Investition in zusätzliche Flugzeuge ist für GECAS als globalem Anbieter von Finanzierungs-Diensten und Betriebsleasing-Verträgen an die weltweite Luftverkehrs-Gemeinde eine vernünftige strategische Entscheidung", sagte Henry Hubschman, President von GECAS. "Aufgrund unserer Gespräche mit Kunden erwarten wir für diese Maschinen eine starke Nachfrage. Es ist uns bereits gelungen, eine große Anzahl der von uns in Auftrag gegebenen neuen Flugzeuge bei unseren Kunden unterzubringen." Hubschman fügte hinzu:
"Unser Joint Venture mit AAR und GE Engine Services fügt unseren Aktivitäten neuen Bestand und finanzielle Möglichkeiten hinzu. Das unterstreicht die Verpflichtung unseres Unternehmens, unseren Kunden umfassende Lösungen anzubieten."

Als weltweit führender Anbieter von kompletten Luftfahrt-Diensten ist GE Engine Services auf dem Weg zu Jahresrekordumsätzen von fast US$ 5 Mrd. im Jahre 1998. GE Engine Services bietet die umfassende Überholung und Reparatur von Flugzeugmotoren, Bestandteilen und Zubehörteilen von GE Aircraft Engines, den Motoren von CFM International, des 50:50 Gemeinsachaftsunternehmens von Snecma, Frankreich, und der General Electric Company, USA, sowie für Motoren anderer Hersteller an.

AAR Corp. - mit Zulassung an der NYSE (AIR) - ist Spitzenlieferant von Raum-/Luftfahrt-Produkten und -Dienstleistungen im Nachfolgemarkt. Das Unternehmen liefert in erster Linie Teile und Ausrüstungengegenstände, führt technische Serviceleistungen durch und stellt mit Patenten belegte Produkte für die weltweite Flugzeug-Industrie her.

GE Capital Aviation Services (GECAS) besitzt und betreibt eine Flotte von ca. 850 Flugzeugen und bietet eine vollständige Palette an Flugzeug-Finanzierungspodukten und -dienstleistungen für mehr als 175 Fluggesellschaften in mehr als 75 Ländern rund um den Globus an. GECAS stellt die Finanzierung für den kurz- und langfristigen Ausrüstungsbedarf, für Betriebsleasing, Kauffinanzierungen, Wiederverkauf von Flugzeugen und für Verkauf/Rückleasing-Verträge. GECAS hat seine Zentrale in Stamford, CT, und Regionalbüros in Miami, Hong Kong, Singapur, Beijing, Wien und in Shannon, Irland.

GE Capital ist mit einem Anlagevermögen von mehr als US$ 250 Mrd. ein globales, diversifiziertes Unternehmen für Finanz-Dienstleistungen - mit 28 Spezialaktivitäten. Als vollständig im Besitz der General Electric Company befindliches Tochterunternehmen bietet GE Capital, mit Sitz in Stamford, CT, Equipment Management, Mittelmarkt- und Spezial-Finanzierungen, Spezialversicherungen und eine Vielzahl von Verbraucherdiensten - wie z.B. Auto-Leasing, Hypotheken und Kreditkarten - an Unternehmen und Einzelpersonen in aller Welt an. GE ist ein vielseitiges, weltweit tätiges Unternehmen für die Bereiche Produktion, Technologie und Dienstleistungen.

ots Originaltext: GE Capital Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Valerie Di Maria von GE Capital,
Tel. (USA) 203-357-3965

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE