Marinaprojekt in Ardagger geplant

Gabmann: Ein interessantes Projekt für den Donautourismus

St.Pölten (NLK) - Im niederösterreichischen Ardagger-Markt an der Donau soll, wie heute Landesrat Ernest Gabmann bekanntgab, ein interessantes Tourismusprojekt verwirklicht werden. Es handelt sich dabei um eine Bootsmarina mit modernen Hafeneinrichtungen für Bootstouristen und Dauermieter.

Das Projekt, das von einem privaten Investor bei der Landesgesellschaft ECO Plus zur Förderung eingereicht wurde, umfasst den Bau eines hochwassersicheren Hafenbeckens für über 60 Liegeplätze samit Infrastruktureinrichtungen wie Sanitäranlagen, Wasser- und Stromversorgung für die Bootsgäste, einer Krananlage sowie Service-und Wartungsanlagen.

Von der Landesgesellschaft ECO Plus wird dieses Projekt nach eingehender Prüfung positiv beurteilt. Tourismuslandesrat Ernest Gabmann, der sich gemeinsam mit der Mostviertler Landtagsabgeordneten. Michaela Hinterholzer für dieses Projekt stark eingesetzt hat, sieht darin eine profilierte Erweiterung der touristischen Angebotsstruktur im niederösterreichischen Donauraum und erwartet sich von der Bootsmarina in Ardagger wertvolle regionale Impulse für den Donautourismus.

Das Investitionsvolumen für das Marinaprojekt beträgt rund 5,5 Millionen Schilling. Der mögliche Förderanteil des Landes aus Regionalisierungsmitteln wird sich gemäss einer Empfehlung des ECO-Präsidiums an den zu erwartenden touristischen Wertschöpfungseffekten orientieren.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK