Sammlung für Aktion soziale Tat

Aufruf der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Auch heuer wird für die "Aktion soziale Tat", zu der sich verschiedene Organisationen zusammengeschlossen haben, um in Notfällen zu helfen, bei denen auch die modernste Sozialgesetzgebung nicht wirksam werden kann, eine Landessammlung durchgeführt. Sie wurde von der Landesregierung für den Zeitraum vom 1. bis 31. Oktober bewilligt. Gleichzeitig wendet sich die Landesregierung mit einem Aufruf an die Landesbürger: "Die Ergebnisse der Landessammlungen, die nun schon seit Jahren durchgeführt werden, beweisen immer eindrucksvoll, daß die Niederösterreicher die Arbeit der Wohlfahrtsorganisationen richtig einschätzen und daher auch bereit sind, sie nach besten Kräften zu unterstützen."... Die Bevölkerung Niederösterreichs wird aufgerufen, zwischen dem 1. und 31. Oktober 1998 durch eine Spende für die ,Aktion Soziale Tat‘ in Not geratene Landsleute, denen auch die beste Sozialgesetzgebung nicht helfen kann, wirksam zu unterstützen. Die meisten Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die im Arbeitsprozeß stehen und daher am allgemeinen Wohlstand ihren Anteil haben, kennen heute kaum materielle Not. Aus dieser Sicherheit resultiert aber die Verpflichtung, auch jene Landsleute nicht zu vergessen, die aus irgendwelchen Gründen an diesem Wohlstand keinen Anteil haben können."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK