Frederick M. Cate ist neuer Präsident der Länderkammer

Wien (OTS) - In der gestrigen Sitzung des Kammmervorstandes wurde der 48jährige Zivilingenieur Dipl.Ing. Frederick M. Cate zum neuen Präsidenten der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland gewählt. Cate folgt dem Architekten Georg Baldass, der künftig als Vorstand der Architekten tätig sein wird. Zuletzt war Cate, Zivilingenieur für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Vorsitzender der Ingenieurkonsulenten.

Die Herausforderungen für die Zukunft umreißt der neue Kammerpräsident in einem 9-Punkte-Programm:

1. Verbesserung der Planungs- und Vergabekultur
2. Eintreten für Qualitäts- und gegen Preiswettbewerb
3. Erschließung neuer Aufgabenbereiche für den Ziviltechniker 4. Darstellung der "Nutzen stiftenden" Leistungen der Architekten und Ingenieure für die Gesellschaft
5. Zeitgemäßer Ausbau und zukunftsorientierte Entwicklung der Berufsvertretung
6. Ausbau der Präsenz regionaler Berufsvertretungen in Niederösterreich und Burgenland
7. Rasche Umsetzung des neuen Berufsgesetzes mit differenziertem Berufszugang und differenzierter Berufsausübung (Integrationsmodell)
8. Sicherstellung einer Berufshaftpflichtversicherung
9. Entwicklung einer "österreichischen Kammer" mit adäquaten gesamtösterreichischen, regionalen und länderspezifischen Strukturen

Cate: "Als Präsident einer gemeinsamen Kammer stehe ich sowohl den Architekten als auch den Ingenieurkonsulenten zur Unterstützung bei der Verwirklichung ihrer Zielsetzung zur Verfügung. Die Hauptverantwortung für die Erreichung der berufsorientierten Ziele liegt jedoch bei den gewählten Vertretern der Architekten bzw. Ingenieurkonsulenten".

Rückfragen & Kontakt:

Kammer der Archtitekten und
Ingenieurkonsulenten für Wien,
Niederösterreich und Burgenland
DI Gabriele Bauernfeind,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/5051781/16

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS