Eurosuper um mehr als einen Schilling billiger als im Vorjahr

Wien (OTS) - Der Verbrauch an Mineralölprodukten in Österreich ist nach Schätzungen des Fachverbands der Erdölindustrie im ersten Halbjahr 1998 um drei Prozent auf 5,18 Millionen Tonnen gestiegen. Besonders starke Zuwächse waren bei Dieselkraftstoff mit rund 9 % und Flugturbinenkraftstoff mit rund 8 % zu verzeichnen. Der Verbrauch an Ottokraftstoffen hingegen sank um 3,5 % auf 0.97 Millionen Tonnen. Der Anteil des Eurosupers am gesamten Benzinverbrauch stieg auf rund 56 %, während der Anteil des Super Plus weiter auf rund 11 % zurückging. Der Anteil des Normalbenzins am gesamten Benzinverbrauch sank geringfügig auf rund 33 %.

Aufgrund der fallenden Rohölpreise und damit niedrigen Notierungen für Fertigprodukte ist Eurosuper derzeit um 108 Groschen pro Liter billiger als Anfang September 1997. Der Steueranteil pro Liter Eurosuper beträgt 68 %, das sind rund 7,60 Schilling pro Liter. Im gleichen Zeitraum wurde Diesel um 83 Groschen billiger. Der Anteil der Steuern beträgt bei Diesel 64 %, entsprechend 5,40 Schilling pro Liter.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Erdölindustrie
Dr. Rudolf Merten
(01) 713 23 48

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS