Wiener Liberale zur Steuerreform: Neue Denkänsätze sind gefragt!

Hecht: "Zur Jahrtausendwende über den Tellerrand hinaus schauen"

Wien (OTS) Gabriele Hecht, Klubvorsitzende der Wiener Liberalen, stellte heute in Richtung des Wiener SPÖ-Klubobmannes fest: Eine Steuerreform müsse drei Ziele verfogen: Steuersenkung, Verwaltungsreformen und klare Konzepte, um Wien im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu halten.

"Die SPÖ hat in den letzten Jahrzehnten hinlänglich bewiesen, daß sie davon wenig bis nichts versteht", meinte Hecht. Zur Jahrtausendwende sei es an der Zeit, über den Tellerrand der kommunalpolitischen Eigeninteressen hinaus zu schauen, so Hecht. Wien müsse aus dem verstaubten Korsett der reinen Einnahmen-Ausgaben-Rechnung befreit werden und endlich wirtschaftpolitisch gestalten. Sie werde die Konzepte der Wiener Liberalen klarlegen, kündigte Hecht abschließend an.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW