Chrysler stellt die Farben für 1999 vor / Klassische Farben werden in der Farbpalette besonders beliebt sein

Auburn Hills, Michigan (ots-PRNewswire) - Ein wichtiges Entscheidungskriterium für Konsumenten, die sich auf dem Markt für ein neues Auto, einen Truck oder Minivan umsehen, ist Farbe. Die Käufer halten die Farbe oftmals für genauso wichtig wie Design, Bauart oder Modell, wenn sie sich ein neues Auto kaufen.

In diesem Herbst werden klassische Farben in der Modellpalette der Chrysler Corporation (NYSE: C) für 1999 tonangebend sein.

"Den Kunden, die in unsere Schauräume kommen, wird in diesem Herbst deutlich der Einfluß klassischer Grunfarben wie Rot, Grün, Blau und Gelb auffallen," sagte Margaret Hackstedde, Chefdesignerin der Chrysler Corporation, zuständig für Farbstruktur und Bearbeitung. "Genau wie bei unseren Designs wollen wir, daß die Farben unserer Fahrzeuge eine starke, leidenschaftliche, emotionale Reaktion bei unseren Kunden hervorrufen."

Im Gegensatz zu Modedesignern oder Inneneinrichtern, die die Modefarben von Saison zu Saison vorhersagen können, stehen Automobil-Designer vor der Herausforderung, herauszufinden, welche Farben wohl in zwei oder drei Jahren beliebt sein könnten - das ist der Zeitraum, in dem ein neues Fahrzeug vom Gestaltungskonzept bis zur Marktreife gelangt.

Um die Farben für die eigenen Fahrzeuge zu formulieren, beschäftigt Chrysler einen kreativen Stab von sechs Designern, die mit der Entwicklung von Farbideen beschäftigt sind. Sie beobachten genau die Entwicklung der Farben in einer Vielzahl von Industriebereichen und arbeiten eng mit industriellen Farbbeobachtern zusammen wie etwa der Color Marketing Group und der International Color Authority. Am Ende wird Chrysler den Kunden etwa 10 verschiedene Farben für jedes seiner Modelle anbieten können.

"Bei Chrysler verwenden wir auch unsere Konzeptfahrzeuge als eine Methode des Testens neuer Farben oder Farbtrends," sagte Hackstedde. "Auf der Basis der Kundenreaktion auf diese Farben werden wir entscheiden, ob wir sie mit den Fahrzeugen der nächsten Generation anbieten oder nicht. In diesem Jahr wurde eine Reihe neuer Farben zum ersten Mal auf unseren Konzeptfahrzeugen vorgestellt. Inferno Red ist inspiriert durch unseren Dodge ESX, und Desert Sand erschien erstmals auf dem Jeep(Wz) Dakar."

Der Plymouth Prowler, der augenblicklich die Aufmerksamkeit der Besucher auf 1996 North American International Auto Show auf sich zog, wurde zuerst nur in Prowler Purple angeboten. 1999 werden drei helle Grundtonarten hinzukommen, zuerst Prowler Yellow. Prowler Black und Prowler Red werden ihr Debüt im Laufe des Jahres 1999 geben. Für das Modelljahr 1999 wird Dodge seine Modelle Ram und Dakota - die gewöhnlich in dem Rot des Markenlogo zu sehen sind - erstmals in einem ins Auge springenden Solar Yellow anbieten.

Inferno Red, ein heller Rotmetallic-Ton mit einem rötlichen klaren Überzug, wird auf dem Chrysler Sebring Convertible ebenso zu sehen sein wie auf den Modellen Cirrus, Dodge Stratus und Plymouth Breeze. Drei neue Farben werden erstmals in der Farbpalette für den Jeep Grand Cherokee auftauchen: Everglade, ein saftiges Naturgrün, Sienna, ein tiefer, warmer Rotmetallic-Ton mit einem rötlichen klaren Überzug, und Patriot Blue, ein klassisches tiefes Dunkelblaumetallic. Patriot Blue wird auch für den Dodge Durango erhältlich sein.

Im Einklang mit dem Thema klassische Farben wird Chrysler 1999 Light Cypress Green, ein helles Silbergrün, für eine Vielzahl von Fahrzeugmodellen einführen, darunter Chrysler Cirrus, Concorde, Sebring Convertible, 300M, LHS und Town & Country. Auch die Modelle Dodge Intrepid, Stratus und Caravan wie auch die Modelle Plymouth Breeze und Voyager werden in Light Cypress Green erhältlich sein. Desert Sand, ein beiger Metallicton mit rötlichem Schein, wird auf den Modellen Jeep Cherokee und Wrangler erscheinen.

ots Originaltext: Chrysler Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:Bryan Zvibleman, Tel. (USA) 248-512-2686
oder Jan Zverina, Tel. (USA) 248-512-2684, beide von Chrysler. Webseite des Unternehmens: http://www.media.chrysler.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04