1. Wachaumarathon am 20. September

Gabmann: Sport, Tourismus und Kultur verbinden

St.Pölten (NLK) - Die Wachau ist nicht nur eine der bekanntesten Weinregionen, sondern sie wird sich auch als Sportregion einen Namen machen: Am 20. September wird der erste Wachaumarathon abgehalten. "Der Marathon wird für die Wachau wichtige touristische und wirtschaftliche Impulse bringen", erklärte Landesrat Ernest Gabmann heute vormittag in Wien. Er werde sicher keine Konkurrenz zum Wiener Citiy-Marathon sein, doch biete die Wachau eine einzigartige Landschaft, die für sportliche und touristische Aktivitäten geschaffen sei, "Sport, Kultur und Tourismus zu verbinden ist ganz im Sinne des NÖ Tourismusleitbildes 2001", begründete Gabmann die Unterstützung des Landes Niederösterreich.

Start des Marathons ist um 10 Uhr in Spitz beim Goldenen Schiff, Ziel ist der Kremser Stadtpark. Die ganze Strecke ist über 42 Kilometer lang, der Halbmarathon geht über 21 Kilometer. Außerdem gibt es Sonderwertungen für das Bundesheer, für die öffentlich Bediensteten, die Kremser Bezirksmeisterschaft sowie einen 8,5 Kilometer langen Schnuppermarathon. Das Startgeld für den ganzen Marathon beträgt 520 Schilling, für den Halbmarathon 290 Schilling. Der Veranstalter, der Verein Lauftreff, erwartet sich zwischen 3.000 und 5.000 Teilnehmer. Prominentester am Start wird Minister Bartenstein sein. Das besondere am Wachau-Marathon: Die Winzer werden Laabestationen einrichten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK