Lembacher: Wetzdorfer Kreisgraben kulturell und touristisch nutzen

Landesausstellung in Wetzdorf im Jahr 2005?

Niederösterreich, 5.8.1998 (NÖI) "Die Kreisgrabenanlagen in Wetzdorf im Weinviertel sind eine der ältesten mitteleuropäischen Monumentalbauwerke. Sie sollen nun für die Region touristisch und kulturell genutzt werden. Gemeinsam mit dem Verein 'Im Zeichen des Kreises' sollen diese Zeugnisse ältester Besiedlung im Weinviertel für die Region aufgewertet werden. Startschuß dafür war ein zweitägiges Fest. Nun sollen Konzepte erarbeitet werden, um die Kreisgraben-Anlagen international bekannt zu machen", erklärte LAbg. Marianne Lembacher.****

Lembacher wies darauf hin, daß die Nutzung dieser Anlagen auch unter der Mithilfe der Landwirte und Grundbesitzer einer breiteren Öffentlichkeit zugängig gemacht werden sollten. Die Abgeordnete werde sich vor allem dafür einsetzen, daß das Schloß Kleinwetzdorf im Jahr 2005 die NÖ Landesausstellung beherbergen könne. "Gemeinsam mit allen Betroffenen und dem Verein 'Im Zeichen des Kreises' können wir mit diesen Zeugnissen der Vergangenheit viel für die Region erreichen."
- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI