Fit for School - No Drugs

Libro unterstützt Drogenpräventionsprojekte - BILD

Wien (OTS) - Im Rahmen des Projektes "Fit for School - No Drugs" setzt die Buch- und Tonträgerkette Libro ihre Aktivitäten zur Drogenprävention fort. In Zusammenarbeit mit dem Unterrichtsministerium sowie den Drogenkoordinationsstellen in Tirol und Niederösterreich, unterstützt das Unternehmen ausgewählte Anti-Drogen-Projekte. Am Donnerstag fand aus diesem Anlaß in der Libromania im Wiener Donauzentrum eine Diskussion mit Unterrichtsministerin Gehrer, Familienminister Bartenstein und Libro-Chef André Rettberg statt.

Fit for School

In einer Sonder-Promotion "Fit for School" zu Schulbeginn verkauft Libro in seinen Filialen Tragtaschen mit dem bereits bekannten "No Drugs"-Logo. Die Hälfte des dabei erzielten Verkaufserlöses stellt Libro Drogeninformationsprojekten zur Verfügung. "Unserer Meinung nach muß die Prävention der Hauptansatzpunkt im Kampf gegen Drogen sein. Hier könnenwir von Libro auch am besten etwas beitragen", meint Libro-Chef André Rettberg. "Wir haben täglich sehr viele junge Kunden in unseren Filialen und können die betroffene Gruppe direkt ansprechen. In Österreich sind wir in dieser Hinsicht in einer einzigartigen Position und wollen diese zur Drogenaufklärung einsetzen."

Im Rahmen der Veranstaltung in der Libromania im Donauzentrum stellte André Rettberg die Projekte vor, die Libro mit dem bei der Promotion erzielten Erlös in den kommenden Monaten finanziell unterstützt.

Street Party Tour

So wird Libro in Niederösterreich im kommenden Jahr die bereits "traditionelle" Street-Party-Tour sponsern, die im Mai durch sämtliche Bezirksstädte tourt und ihr großes Finale im Regierungsviertel der Landeshauptstadt St. Pölten feiert. Nach dem Motto "Sport statt Drogen" treten jedes Wochenende jugendliche Streetball-Teams zum Wettkampf an. Die Drogenkoordinationsbüros stellen Flyer und Informationsmaterial zum Thema zur Verfügung. Den Abschluß der Events bildet jeweils eine Ö3-Party.

Rave Express

Neu ins Leben gerufen wurde das Projekt des "Rave Express" in Tirol. Ein Bus mit Streetworkern bzw. Drogenbetreuern wird bei sämtlichen Tiroler Rave-Events an Ort und Stelle sein und Informationsbroschüren zu Designerdrogen wie "Ecstasy" an die jugendlichen Raver verteilen. Der Bus soll zum Meeting-point und Diskussionszentrum für die Kids werden.

Gegengewicht durch Information

Libro will durch sein Engagement mithelfen, unter den Jugendlichen ein Bewußtsein für die Gefahr von Drogen schaffen. Seit Jahren sinkt das Einstiegsalter für Suchtmittel und neue Drogen ("Designer-Drogen") werden verharmlost. "Wir möchten mithelfen, hier ein Gegengewicht durch Information zu setzen", sagt Rettberg.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02243/371 06-0
Barbara Schöbl
Mag. Brigitte Mühlbauer
MMag. Daniela Andreasch

Menedetter PR/Mag. Anita Köninger,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS