Mühlbauer Holding AG:Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

o. O (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Pressemitteilung zum Halbjahresbericht 1998 der Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA Mühlbauer mit weiterem Wachstum

Geschäftsverlauf

Auch im zweiten Quartal 1998 ist die Mühlbauer-Gruppe erfolgreich. Die Halbjahreszahlen des Unternehmens unterlegen den unveränderten Wachstumskurs, so daß die anläßlich des Börsengangs vorgesehenen anspruchsvollen Wachstumsziele erreicht werden. Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis liegen für die erste Jahreshälfte 1998 deutlich über den Vorjahreszahlen. Hingegen entwickelten sich die Kosten des operativen Geschäftes sich planmäßig.

Die stärkste Business Unit, die Smart Card Automation, setzt die bisher ausgezeichnete Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr weiter fort, ebenso die zwei weiteren Säulen des Unternehmens Semiconductor Backend Automation und Precision Parts.

Der gesamte amerikanische Kontinent zählt zukünftig zu den attraktivsten Märkten für die Smart Card Industrie. Um das enorme Absatzpotential in diesem Markt noch intensiver ausschöpfen zu können, ist der Aufbau eigener Vertriebs- und Servicecenter geplant.

Auch in den bestehenden Märkten China und Taiwan hat Mühlbauer durch im ersten Halbjahr 1998 eröffnete Repräsentanzen und intensivierte Marketingmaßnahmen die Basis für weiteres Wachstum in diesen Regionen gelegt.

Umsatzentwicklung

In den ersten sechs Monaten realisierte Mühlbauer mit rd. 52,2 Mio. DM Umsatz ein deutlich über Plan liegendes Umsatzniveau, was einer Steigerung von 21 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum (rd. 43 Mio. DM) entspricht. Großen Anteil hieran hatte die Business Unit Card Automation mit ca. 60%.

Ergebnisentwicklung

Das operative Ergebnis beträgt zum Ende des ersten Halbjahres 12,7 Mio. DM und ist damit gegenüber dem ersten Quartalsbericht zum 30.04.98 von 18,7 % um 5,7 % auf 24,4 % gestiegen. Diese positive Ergebnisentwicklung wurde insbesondere durch verstärkte Nutzung von Synergien und hoher Wertschöpfung erreicht. Weiteres Potential zur Optimierung der Margen wird durch Kostendegression bei der Produktion mittels höherer Stückzahlen und erweiterter Standardisierung gesehen.

Business Unit Card Automation

Die allgemein positive Entwicklung im Chipkartenmarkt hat sich erwartungsgemäß auch auf die Umsatzentwicklung niedergeschlagen. Trotz einer leichten Konsolidierungsphase kann derzeit von einem Anhalten des positiven Trends ausgegangen werden. Die Marktposition in Europa konnte sowohl durch Akquisitionen von Neukunden als auch durch Projekte mit namhaften Kartenherstellern ausgebaut werden. Vielversprechende Verhandlungen in Asien lassen eine Belebung des Absatzes erwarten. Neue Produktentwicklungen sind zum Teil bereits erfolgreich in den Markt eingeführt worden oder stehen kurz vor der Markteinführung.

Business Unit Semiconductor Backend Automation

Die strategische Positionierung in zukunftsträchtigen Nischenanwendungen des Halbleitermarktes hat es dem Geschäftsbereich ermöglicht, sich deutlich von der schwierigen Marktsituation des Standardhalbleitermarktes abzusetzen. Klares Zeichen dafür ist der deutlich gestiegene Auftragseingang im Vergleich zum ersten Halbjahr 1997. Die Vertriebsaktivtäten sind auch durch die Eröffnung neuer Vertriebsrepräsentanzen in Cina und Taiwan verstärkt worden. Die Entwicklungen im Produktbereich Die und Wire Bonding des Jahres 1997 konnten im laufenden Jahr 1998 erfolgreich im Markt etabliert werden.

Business Unit Precision Parts

Im diesem Bereich wurde durch das von Kapazitätserweiterungen induzierte, verbreiterte Leistungsspektrum und zusätzlich durch verstärkte Akquisition von Neukunden im Vergleich zum ersten Halbjahr 1997 realisiert.

Ausblick

Mühlbauer wird auch zukünftig weltweit weiter wachsen und geht von einer anhaltend positiven Geschäftsentwicklung sowie einem planmäßigen Verlauf des zweiten Halbjahres aus. Die Bereiche Marketing und Vertrieb werden sukzessive erweitert und neue Vertriebskanäle aktiviert. Die laufenden Akquisitionsvorhaben werden weiter vorangetrieben. Dabei richtet sich das Augenmerk ausschließlich auf Zieladressen, die in gleichen oder verwandten Geschäftsfeldern tätig sind, um die Marktposition der Mühlbauer-Gruppe weiter ausbauen zu können.

1. Halbjahr 1998 im Überblick

30.06.1998 30.04.1998 31.12.1997
3) Umsatzerlöse/Sales 52.172.623DM 23.239.592DM 96.769 TDM

Bruttoergebnis vom
25.063.451DM 10.719.644DM 46.878 TDM Umsatz/Gross profit
Operatives 12.749.111DM 4.346.153DM 26.025 TDM Ergebnis/Operating income
Ergebnis vor Steuern/
Income 13.808.956DM 5.753.550DM 27.808 TDM before income tax
Jahresüberschuß/
Net income 7.660.407DM 3.652.865DM 17.508 TDM
Ergebnis je Aktie
1) 3,76 DM 2 ,35 DM 3,79 DM /Earnings per share
Gesamtkapital 36.700.000DM 36.700.000DM 36.700.000 DM Umsatzrendite/
Sales yield 26,47 % 24,76 % 28,74 %
EBIT4) 14.507.000DM 6.232.000DM 29.236.000DM EBDIT5) 17.665.000DM -- 37.055.000DM

Mitarbeiter 2)/
Employees 689 680 676
1) bei unversteuertem Komplementäranteil/ untaxed share of the general partner

2) Jahresdurchschnitt/ Annual Average
3) Datum aufgrund der Börsenzulassung gewählt/ Date chosen due to the stockI15FR -listing

4) Earnings before interst and taxes
5) Earnings before interst, taxes, depreciation and amortization

Ende der Mitteilung

----------------------------------------------------------------Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08