Viele Aktivitäten im Schneebergland

Regionalmanagement NÖ Süd zieht Bilanz 1997

St.Pölten (NLK) - In einem Bericht über das Arbeitsjahr 1997 präsentiert das 1990 gegründete und 1995 in seinem Aktionsradius auf den Raum der EU-Zielgebietsgemeinden des südlichen Niederösterreich ausgedehnte Regionalmanagement NÖ Süd seine Projekte zur Förderung der Eigeninitiative und Stärkung des Regionalbewußtseins sowie zur Entwicklung von Wirtschaft und Landwirtschaft.

Die Projektbetreuung im Ziel 5b/EAGFL umfaßte 26 zur Förderung eingereichte Projekte von Gemeinschaftsschlachträumen bis zur Revitalisierung bäuerlicher Kleinwasserkraftanlagen, 19 Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit und 13 der Weiterbildung. Der "Schneebergland - 5b-Tag" in Warth wird dabei mit rund 300 Besuchern als besonders wichtiger Motivationsschub dargestellt.

Bei dem mit öffentlichen Mitteln kofinanzierten Projekt "Energieplattform NÖ Süd" liegen die Arbeiten im zeitlich vorgesehenen Rahmen, 10 Heizungsprojekte sind bereits in Betrieb, 7 befinden sich im Auf- oder Ausbau, 7 im Planungsstadium und 5 weitere stehen derzeit zur Diskussion.

Bei den Rad- und Mountainbike-Projekten "Warth-Feistritztal", "Krumbach-Warth", "Rund um den Schneeberg" bzw. den Verbindungen in den Seewinkel und in die Bucklige Welt wurden sämtliche für 1997 projektierten Arbeiten abgeschlossen.
Beim Urlaub am Bauernhof-Projekt "Bäuerlicher Gästering NÖ Süd -Schneebergland" hat sich der Mitgliederstand auf 27 und die Zahl der Nächtigungen auf 12.284 erhöht. Das gemeinsam mit der NÖ Agrarbezirksbehörde gestartete und mit öffentlichen Mitteln geförderte Projekt "Obstbäume für unser Land" erhält eine neue Beratungsoffensive durch Fachexperten.

Beim Projekt "Schneebergland-Beef" mit 39 teilnehmenden Betrieben betrug die Absatzmenge insgesamt ca. 80.000 kg, die Hälfte davon in Großvermarktung, was einem Zuwachs im Vergleich zum Jahr 1996 von 17,6 Prozent entspricht. Mit Jahresende 1997 waren zudem 7 bäuerliche Mitgliedsbetriebe berechtigt, die Marke "Schneebergland-Schwein" zu verwenden, erste Erfolge weisen auch hier auf die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges hin.

Beim "Servicezentrum Schneebergland", das sich einen neutralen Einkaufsring, die Bündelung kleiner Betriebskapazitäten, Personalclearing, Jobbörse, Medienservice u.a. zum Ziel gesetzt hat, konnten die für die Startphase zu Ende des Jahres 1997 geplanten Ziele in vollem Umfang verwirklicht werden. Die Broschüre "Schneebergland-Moststraße 1998" in einer Auflage von 12.000 Stück war bereits bald nach Erscheinen zu Jahresbeginn 1998 vergriffen, gleiches gilt für den "Schneebergland-Kalender 1998" mit einer Auflage von 8.000 Stück.

Nähere Informationen beim Regionalmanagement NÖ Süd unter der Telefonnummer 02629/3156.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK