WRE: Expansion geht mit großen Schritten weiter / Hauptversammlung beschließt Rekord-Kapitalerhöhung zum planmäßigen Ausbau der Geschäftsfelder

Bad Homburg (ots) - Die Wasserkraft und Regenerative Energieentwicklung AG (WRE) blickte am Freitag auf ihrer Hauptversammlung nach Angaben des Aufsichtsratsvorsitzenden Martin Jakubowski auf ein erfolgreiches zweites Geschäftsjahr zurück. Das operative Geschäft wurde mit der Übernahme eines tschechischen und zweier italienischer Wasserkraftwerke erfolgreich aufgenommen. Die bisher erzielten Stromerlöse lagen dabei über den zugrundeliegenden Prognosen. Darüber hinaus wird für Tschechien in Kürze mit einer 20 bis 30-prozentigen Erhöhung der Einspeisevergütung gerechnet.

Ihren ersten Windpark nahm die WRE in Portugal mit "Vila do Bispo I" erfolgreich in Betrieb. Ein weiterer zügiger Ausbau der Windkraft ist vorgesehen. In Portugal liegen für den 10 MW-Windpark "Vila do Bispo II" sämtliche Genehmigungen vor. Mit dem Bau der Anlage wird im Oktober 1998 begonnen; weitere Anlagen befinden sich in Planung. In Griechenland erhielt die WRE im Juli für 2 Windparks mit insgesamt 8,6 MW installierter Leistung eine 40-prozentige Fördermittelzusage der Regierung. Neben der vertraglich gesicherten Einspeisevergütung stellt dies die langfristige Rentabilität der Projekte sicher.

Ein weiterer Schwerpunkt des abgelaufenen Geschäftsjahres war die Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes Stromhandel. Die WRE plant ab 1999 den Handel mit Grünem Strom vorerst in Großbritannien und Deutschland im Rahmen der europaweiten Liberalisierung der Strommärkte. Ähnlich wie im liberalisierten Telekommunikations-Markt wird an private und gewerbliche Kunden Grüner Strom aus eigener Erzeugung, aus Lieferverträgen mit unabhängigen Wind- und Wasserkraft-werken sowie aus dem kurzfristigen Bezug über die noch zu errichtende Strombörse vertrieben.

Als ersten Schritt hat die WRE in Großbritannien ein Strom-handelskonzept gemeinsam mit der renommierten Beratungsfirma "Energy for Sustainable Development" ESD Ltd. und dem größten englischen Umweltverband "Friends of the Earth" entwickelt. Inzwischen wurde die Lizenz für den Stromhandel bei den britischen Behörden beantragt und mit dem planmäßigen Aufbau der WRE Ltd. begonnen. Die Aufnahme der Lieferung von Grünem Strom an private und gewerbliche Kunden ist dabei für Januar 1999 vorgesehen. Die Erfahrungen aus Großbritannien sollen Anfang 1999 für den Aufbau des deutschen Stromhandels genutzt werden, für den derzeit die Planungen laufen.

Für den Aufbau des neuen Geschäftsbereiches und den weiteren Ausbau der Energieerzeugung beschloß die Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung im Verhältnis 1:1, durch die der Gesellschaft insgesamt 47,6 Mio. DM zufließen werden. Mit der Durchführung soll im 4ten Quartal 1998 durch die Plazierung von bis zu 3,4 Millionen Aktien zum Ausgabepreis von 14 DM begonnen werden. Die Aktien der mittlerweile 1700 Aktionäre werden dabei von freien Maklern wie z.B. DvG oder VEH bis zu dem für Ende 1999 geplanten Börsengang gehandelt.

ots Originaltext: Wasserkraft und Regenerative Energieentwicklung AG (WRE)
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Herr Zdenek Lomecky, 06172-92450

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS