Demokraten: Tourismuskrise, weil Farnleitner versagt

König: Konzept für schneearme Orte unter 1500 Meter fehlt

Wien (OTS) - "Jedes ordentliche Unternehmen hat ein mittel- und langfristiges Konzept, nur die Österreichwerbung, für die das Farnleitnerministerium verantwortlich ist, negiert die allgemeine Entwicklung: Fachzeitschriften und aktuelle Medien berichten seit Jahren über wissenschaftliche Studien zur langfristigen Klimaentwicklung im Alpenraum: In Orten unter 1500 Meter Seehöhe wird Schneefall weiter abnehmen und somit die Wintersaison wegfallen.

Es wäre die Aufgabe des Wirtschaftsministeriums und Hannes Farnleitners gewesen, für diesen riesigen Bereich Alternativen zum Wintertourismus zu entwickeln und zu ermöglichen. Immerhin sind Fremdemverkehrsregionen in allen Bundesländern betroffen. Farnleitner, der die Wirtschaft nur vom Hörensagen kennt, soll schleunigst einem Fachmann Platz machen und abtreten,"
sagte Ewald König vor Selbständigen und Freiberuflern in Wien.

D E M O K R A T E N DAMIT WIRTSCHAFT ARBEIT SCHAFFT

http://www.demokraten.at

Rückfragen & Kontakt:

BV der DEMOKRATEN,
Tel.: 01/409 64 80Ewald König,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS