Feurer: Einstimmiger Regierungsbeschluß zur Festlegung der NATURA 2000-Gebiete

VP-Politiker müssen offenbar aufgeklärt werden

St. Pölten, (SPI) - "VP-Labg. Maria Luise Egerer, aber auch Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka müssen offenbar aufgeklärt werden. Die Festlegung der Flächen und damit die Meldung der
NATURA 2000-Gebiete - die laut Egerer "grobe Mängel aufweisen" -, sind auf einen einstimmigen Regierungsbeschluß der NÖ Landesregierung zurückzuführen. Wenn es daher um eine Neuabgrenzung der Gebiete und damit um eine fachmännisch aufbereitete Überarbeitung geht, so ist dieses Verfahren auch im Procedere zur Schaffung von NATURA 2000-Gebieten festgelegt,
welches nämlich vorschreibt, zuerst eine Grobmeldung durchzuführen und zu einem späteren Zeitpunkt eine Feinabstimmung vorzunehmen. Parteipolitik hat in diesem Verfahren schon rein gar nichts zu suchen", stellt der Umweltsprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Werner Feurer, heute fest.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN