Johnson Controls unterzeichnet Vertrag mit Mobil Sekiyu Kabushiki Kaisha über die Verwaltung von Anlagen

Tokio (ots-PRNewswire) - Die Johnson Controls, Inc. (NYSE: JCI)
gab bekannt, daß mit Mobil Sekiyu Kabushiki Kaisha, einer japanischen Tochtergesellschaft der Mobil Corporation (NYSE: MOB) ein Vertrag über integrierten Anlagenverwaltungsservice unterzeichnet wurde.

Dieser Vertrag, der im Juli 1998 in Kraft trat, ist einer der ersten Verträge seiner Art für vollständig integrierte Verwaltung von Einrichtungen in Japan - und für die Johnson Controls der erste Vertrag in Japan. Die Firma hat eine neue, in Tokio ansässige Tochtergesellschaft gegründet - die Johnson Controls Integrated Facility Management - um das Angebot für Gebäudeverwaltung auf dem japanischen Markt noch zu vergrößern.

Die Vereinbarung mit Mobil Sekiyu besagt, daß Johnson Controls einen umfassenden Service zur Verfügung stellt, der die Etat-Planungen und die allgemeinen Geschäfsdienstleistungen für die Zentrale in Tokio mit einschließt.

Dieser Service wird einen reibungslosen Ablauf der Geschäfte, verbesserte Serviceleistung und Kostenkontrolle gewährleisten.

Johnson Controls hat in der Vergangenheit bereits Verträge über die Bereitstellung von integriertem Verwaltungsservice von Einrichtungen in den USA, England und Singapur abgeschlossen und umgesetzt.

Der Chairman, CEO und Representative Director von der Johnson Controls Integrated Facility Management, Marschall A. Grayson, sagte dazu: "Wir freuen uns, künftig mit einer so angesehenen Firma zusammen arbeiten zu können. Unser Ziel besteht darin, mit dem internen Dienstleistungs-Service dem Hause Mobil Sekiyu so zu assistieren, daß ein reibunsloser Ablauf des Arbeitsumfeldes und dessen Lösungen gewährleistet ist, so daß sich Mobil auf die eigentlichen Aufgaben der Firma konzentrieren kann. Wir sind dazu verpflichtet, Mobil und seinen Angestellten mit einem auserlesenen und produktiven Service zu dienen".

Als Mobil die neue Zentrale in Japan eröffnete, entschied man sich für ein Outsourcing der Verwaltung von Einrichtungen, um dadurch ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit des Hauses und der Qualität des Arbeitsplatzes zu erreichen.

Ian Scoble, der Chairman und President der Mobil Sekiyu, gab folgenden Kommentar ab: "Mobil Sekiyu wählte Johnson Control wegen seiner ausgezeichneten Qualifikation und Erfahrung bei der Bereitstellung von integrierter Verwaltung der Einrichtungen in den USA, Europa und in Singapur. Wir rechnen damit, von Johnson Controls erstklassigem Service und seiner Technologie sowie der Fähigkeit zu profitieren, beträchtliche Kosteneinsparungen für unsere Organisation zu erreichen".

Die Johnson Controls Inc. ist ein in den USA ansässiges 11-Milliarden-Dollar Unternehmen mit dem Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin und ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Markt für Kfz-Systeme, Gebäude und integrierte Verwaltung von Einrichtungen. Mit ihrer Automotive Systems Group liefert die Firma Sitzelemente, Inneneinrichtung und Batterien. Die Controls Group bedient den Markt für Geschäftsgebäude mit Steuerungssystemen und Services, ebenso wie auch mit der integrierten Verwaltung von Einrichtungen. Das Unternehmen wurde im Jahre 1885 gegründet und operiert von mehr als 500 Standorten auf der ganzen Welt aus. Die Aktien der Johnson Controls (Ticker Symbol: JCI) sind an der New Yorker Börse notiert. Besuchen Sie bitte die Johnson Controls im World Wide Web unter http://www.johnsoncontrols.com.

ots Originaltext: Johnson Controls
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Chip Smith von der Johnson Controls,
Tel: (USA) 678-297-4126.
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com
oder Fax: (USA) 800-758-5804, Durchwahl: 473547.
Website: http://www.johnsoncontrols.com.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02