"Nimmt der Wildschütz sei Stutzerl"

Wildererlieder von der Eisenstraße auf CD

St.Pölten (NLK) - Eine CD mit Liedern, Jodlern und Musikstücken, die mit dem Almleben, vor allem aber mit Jägern und Wildschützen zu tun haben, hat die Volkskultur NÖ herausgebracht. Es singen und spielen Sänger und Musikanten von der Oberösterreichischen und Niederösterreichischen Eisenstraße, unter anderem "D’Küahmelcher" aus Göstling an der Ybbs und die Familie Zacharias aus Waidhofen an der Thaya. Die Lieder befassen sich mit einem Themenkreis, den der bekannte Soziologe Roland Girtler so beschrieben hat: "Die alten Wildschützen, die in Liedern und Geschichten romantisiert und verklärt werden, konnten sich auch auf eine uralte Kultur berufen, nämlich eine Kultur bäuerlichen Rebellentums, das auf eine Zeit zurückgeht, in der der Bauer von der Aristokratie gedemütigt wurde und Gegenstand der Ausbeutung war."

Zu bestellen ist die CD zum Preis von 250 Schilling bei der Volkskultur Niederösterreich, 3452 Atzenbrugg, Schloßplatz 1, Telefon 02275/4660, Fax 02275/4660-27.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK