12,2 Milliarden für regionale Initiativen und Projekte

Eco Plus-Rückblick 1987 - 1997

St.Pölten (NLK) - In der kürzlich vorgelegten korrigierten Fassung des in der Darstellung über die Landesentwicklung 1997/98 enthaltenen Jahresberichts 1997 der Eco Plus wird auch Rückschau auf die finanzielle Förderung regionaler Initiativen und Projekte in den Jahren 1987 - 1997 gehalten. Demnach wurden in den ersten elf Jahren der Umsetzung des Eco Plus-Regionalförderprogrammes insgesamt 646 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 3,7 Milliarden Schilling unterstützt. Das mit den Projekten ausgelöste Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 12,2 Milliarden Schilling.

Die regionale Verteilung der von 1987 bis 1997 geförderten Projekte weist gerundet für das Industrieviertel 179 geförderte Projekte mit einem Investitionsvolumen von 4,8 Milliarden Schilling, einem Fördervolumen von 1,2 Milliarden Schilling und damit einem Fördervolumen von 2.489 Schilling pro Einwohner aus. Im Weinviertel sind es 110 Projekte mit 2,2 Milliarden Schilling Investitionsvolumen, 756 Millionen Schilling Fördervolumen und 2.028 Schilling Fördervolumen pro Einwohner, im Zentralraum 97 Projekte mit 1,2 Milliarden Schilling Investitionsvolumen, 426 Millionen Schilling Fördervolumen und 1.775 Schilling Fördervolumen pro Einwohner, im Westlichen Mostviertel 123 Projekte mit 2,1 Milliarden Schilling Investitionsvolumen, 610 Millionen Schilling Fördervolumen und 2.646 Schilling Fördervolumen pro Einwohner, im Oberen Waldviertel 129 Projekte mit 1,9 Milliarden Schilling Investitionsvolumen, 693 Millionen Schilling Fördervolumen und 4.660 Schilling Fördervolumen pro Einwohner. Dazu kommen 8 NÖ-übergreifende Projekte mit einem Investitionsvolumen von 53 Millionen Schilling und einem Fördervolumen von 15 Millionen Schilling.

Das Regionalförderprogramm umfaßt ein breites Spektrum an Förderbereichen, dabei werden Infrastrukturinvestitionen in traditionellen Wirtschaftsbereichen ebenso wie im Non-Profit-Bereich unterstützt. Darunter fallen im wesentlichen Kultur- und Sozialprojekte, die von gemeinnützigen Vereinen oder von Gemeinden getragen werden, aber auch touristische Infrastrukturprojekte wie Radweg- und Skiliftprojekte.

Eine sektorale Verteilung der 1987 bis 1997 geförderten Projekte sieht gerundet für die Landwirtschaft 33 geförderte Projekte mit einem Investitionsvolumen von 1,1 Milliarden und einem Fördervolumen von 250 Millionen Schilling vor. Der Bereich Gewerbe/Industrie/Dienstleistungen kommt auf 182 Projekte, 4,3 Milliarden Schilling Investition und 1,2 Milliarden Schilling Förderung. Im Tourismus sind es 222 Projekte (3,7 Milliarden Schilling Investition und 821 Millionen Schilling Förderung), bei der tourismusrelevanten Kultur sind es 135 Projekte (1,1 Milliarden Schilling Investition und 497 Millionen Schilling Förderung). Soziales/Gesundheit weist 71 Projekte auf (1,9 Milliarden Schilling Investition und 859 Millionen Schilling Förderung), als sektorübergreifend gelten 3 Projekte mit 3,8 Millionen Schilling Investition bzw. Förderung.

Dazu kommt, daß die NÖ Landesregierung gemäß Landtagsbeschluß vom 14. April 1994 zur Besicherung des Beteiligungskapitals eine Haftung im Ausmaß bis zu 80 Prozent und bis zu einem Gesamtbetrag von 700 Millionen Schilling übernimmt. Für Projekte des Tourismusbereiches beträgt das gesamte Beteiligungsvolumen mit Ende 1997 für 42 Projekte insgesamt ca. 207 Millionen Schilling, für den Bereich Gewerbe und Industrie (88 Projekte) 612 Millionen Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK