WACHAUfilmFESTIVAL vom 2. bis 12. September in Krems

Heimatfilme und junge Filme namhafter Regisseure

St.Pölten (NLK) - Das erstmals im Vorjahr durchgeführte WACHAUfilmFESTIVAL in Krems bietet auch heuer wieder am Dominikanerplatz und in der ehemaligen Dominikanerkirche Filme zum Erleben und Genießen. Der Schwerpunkt des diesjährigen Open-Air-Festivals (2. bis 12. September) liegt im Bereich "Heimatfilm und Politik". Dabei werden nicht nur Klischees wie Don Camillo und Peppone behandelt, es werden auch junge Filme namhafter Regisseure gezeigt.

Spielbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr und um 21 Uhr. Am Samstag, 5. September, stehen sogar drei Filme auf dem Programm. Dabei ermöglichen die Gegenüberstellung der Filme "Der Bockerer II", "‘38" und "Comedian Harmonists" von Franz Antel, Wolfgang Glück und Joseph Vilsmaier einen interessanten Vergleich, wie Filmemacher mit dem Thema "Verfolgung und Ausgrenzung" umgehen. Begleitet wird das Festival von einem Symposion, das unter dem Aspekt der wachsenden Bedeutung von Kinder- und Jugendfilmfestivals in der sich verändernden Medienlandschaft Europas steht. Im Vorjahr kamen über 7.500 Besucher zu der Open-Air-Veranstaltung.

Nähere Informationen über das genaue Programm sind unter der Telefonnummer 02732/801567 zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK