Landflucht - Stadtflucht

14. Internationale Sommerschule der Waldviertel Akademie

St.Pölten (NLK) - Die 14. Internationale Sommerschule der Waldviertel Akademie findet heuer von Donnerstag, 27. August, bis Samstag, 29. August, auf Schloß Raabs an der Thaya statt. Das Thema heißt diesmal "Landflucht - Stadtflucht"; in Vorträgen, Diskussionen und Kulturveranstaltungen stehen dabei die Attraktionskraft und die wechselnden Konjunkturen von Stadt und Land zur Debatte. Der Vielfalt der persönlichen Herangehensweisen entspricht auch ein Dialog unterschiedlichster Disziplinen - von der Geschichte, Volkskunde, Geographie, Politikwissenschaft, Soziologie über Architektur, Raum-, Stadt- und Landschaftsplanung bis hin zu LehrerInnen, MusikwissenschafterInnen und LiteratInnen.

Bei den einzelnen Schwerpunkten "Stadt-Land-Beziehungen -Regionale Fallbeispiele", "Landsichten - Stadtsichten -GrenzgängerInnen berichten über ihre Wege zwischen Land und Stadt", "Der Wandel ländlicher und städtischer Lebenswelten - Struktur von Urbanisierung und Migration" sowie "Aufbruch - Flucht - Rückkehr, Bilder, Alpträume und Visionen von Stadt und Land" steht naturgemäß stets das Waldviertel im Mittelpunkt. So beschäftigt sich auch der Kulturstammtisch am Freitag, 28. August, um 20 Uhr mittels einer Podiumsdiskussion mit dem Problem "Montag bis Donnerstag & Freitag bis Sonntag - Geteiltes Leben zwischen Waldviertel und Wien".

Informationen und Programme bei der Waldviertel Akademie unter der Telefonnummer 02842/53737 oder per e-mail:
waldviertel.akademie@wvnet.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK