Tulln ganz im Zeichen von Gartenbaumesse und Schiele

St.Pölten (NLK) - Tulln steht ab kommendem Donnerstag wieder ganz im Zeichen der Internationalen Gartenbaumesse. Fünf Tage lang wird auf dem 80.000 Quadratmeter großen Tullner Messegelände den Besuchern alles zum Thema Garten geboten. Für den österreichischen Gartenbau ist die Messe in Tulln, die heuer zum 45. Mal stattfindet, die wichtigste Plattform, seine vielfältigen Produkte zu präsentieren. Zeitgleich wird auf dem Tullner Messegelände auch die ÖGATECH abgehalten. Hier können sich Floristen, Erwerbsgärtner und Wiederverkäufer aus dem In- und Ausland über Jungpflanzen, aktuelle Trends in Gartentechnik, Floristenbedarf und kommunaler Grünpflege informieren. Zu den Veranstaltungen werden wieder mehr als 100.000 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Die Eröffnung wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Donnerstag, 27. August, um 10 Uhr vornehmen.

Fixpunkt der bedeutendsten Blumenschau Österreichs sind auch heuer wieder verschiedene Sonderschauen und ein Rahmenprogramm mit zahlreichen spektakulären Darbietungen wie eine Donau-Open-Air-Veranstaltung an der Donaulände sowie Sport- und Musikveranstaltungen. Den traditionellen Höhepunkt bildet das Riesenfeuerwerk mit Rahmenprogramm an der Donaulände am Samstag, 29. August, ab 18.30 Uhr. Der ORF Niederösterreich bringt täglich Live-Sendungen aus Tulln.

Mit einer eigens aufgelegten Kombi-Karte ist es außerdem möglich, nicht nur die Gartenbaumesse, sondern auch die derzeit laufende Schiele-Ausstellung im Minoritenkloster, im Schiele-Museum und im Schiele-Geburtshaus zu besuchen. Der Besuch der Schiele-Ausstellung mit der Kombi-Karte ist bis 13. September möglich.
Nähere Informationen sind bei der Tullner Messe GmbH unter der Telefonnummer 02272/624030 sowie unter der Internet-Adresse http://www.tulln.at/messe zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK