Stadterneuerung in Zistersdorf:

Arbeiten im Stadtkern gehen in Endphase

St.Pölten (NLK) - Zistersdorf als Einkaufsstadt attraktiver zu machen, das war und ist Hauptziel der Stadterneuerung in der Weinviertler Gemeinde. Zistersdorf wurde 1995 in das Programm der Stadterneuerung des Landes aufgenommen, die Arbeiten im Zentrum wurden seither in jährliche Bauabschnitte gegliedert. Mit der Gestaltung des Schloßplatzes, die von der NÖ Stadterneuerung mit 500.000 Schilling gefördert wird, wird heuer der Schlußpunkt gesetzt. Auf diesem Platz, der nur rund 100 Meter vom Zentrum entfernt liegt, befinden sich das Postamt, die Volksschule, die Hauptschule, die Sonderschule, die Musikschule, die Bücherei, das Hallenbad sowie im Schloß selbst die Berufsschule für Installateure. Auf dem Schloßplatz bietet der große Saal des Kulturhauses mit fast 600 Sitzplätzen genügend Raum für Veranstaltungen, wenige Schritte davon entfernt liegt der Meierhof, in dem seit Herbst 1995 das Stadtmuseum an jedem Sonntag zu einer Besichtigung einlädt. Im Vorjahr konnten die Renovierungsarbeiten für einen weiteren Saal im Meierhof abgeschlossen werden, er bietet sich für Veranstaltungen im kleineren Rahmen, etwa Lesungen, an.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK