45 Kilometer Naturerlebnis für Radfahrer:

Mendlingtalradweg mit Hilfe des Landes saniert

St.Pölten (NLK) - Ein Naturerlebnis für Radfahrer ist der 45 Kilometer lange Mendlingtalradweg mitten im Naturpark Eisenwurzen. Die sogenannte Mendlingtalrunde, die von Hollenstein an der Ybbs über die Pfannschmiede in den Sandgraben bis Hof zum Herrenhaus führt, wurde mit Unterstützung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka um 3,5 Millionen Schilling saniert und dieser Tage freigegeben. Dieser fünf Kilometer lange Abschnitt war in der Vergangenheit durch Unwetter stark beschädigt und daher oft unpassierbar. Mit der Befestigung des Weges für Radfahrer wurde gleichzeitig auch Unwettern vorgebeugt. Von Hof führt der Weg entlang des Mendlingtalbaches über Lassing nach Göstling und entlang der Ybbs über St.Georgen zurück nach Hollenstein. Die Mendlingtalrunde ist Teil des Ybbstalradweges. Der Ybbstalradweg ist ein gemeinsames Radwegkonzept der Gemeinden Waidhofen an der Ybbs, Ybbsitz, Opponitz, Hollenstein, St.Georgen am Reith und Göstling an der Ybbs. Die Radfahrer bewegen sich in Höhenlagen zwischen 497 und 809 Metern Seehöhe. Besondere "Highlights" sind die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Orte und die Triftanlagen des Mendlingtales.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK