Vier neue Landes-Pflegeheime in Betrieb

Über 400 Pflegebetten, 240 Arbeitsplätze

St.Pölten (NLK) - Vier neue Pflegeheime des Landes an neuen Standorten haben in den Monten Juli und August ihren Betrieb aufgenommen, als letztes in der vergangenen Woche - nach Vösendorf, Neunkirchen und Berndorf - das Heim in Wilhelmsburg mit 105 Betten. Mit einem Aufwand von mehr als 600 Millionen Schilling wurden über 400 neue Pflegebetten geschaffen. Damit wurde dem von Univ.Prof. Dr. Anton Amann erarbeiteten Bedarfs- und Entwicklungsplan Rechnung getragen und der Bedarf in jenen Bezirken, in denen noch große Nachfrage bestand, abgedeckt. Außerdem wurden mehr als 200 qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen, wobei 80 Prozent der Dienstnehmer in den Heimen Frauen sind.

Die neuen Heime entsprechen selbstverständlich den modernsten pflegerischen Grundsätzen. Schwerpunkte sind die aktivierende Pflege und die Intensivpflege, nachdem neueste Erhebungen gezeigt haben, daß bereits mehr als 90 Prozent der BewohnerInnen der NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheime Pflegegeld beziehen, also pflegebedürftig sind.

Die neuen Heime sind in Betrieb, aber noch nicht voll belegt. Die offiziellen Eröffnungen werden im Herbst 1998 und im Frühjahr 1999 stattfinden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK