LEMBACHER:"Schmidatal soll touristisch und wirtschaftlich aufgewertet werden"

Niederösterreich, 23.8.1998 (NÖI) "Das Schmidatal soll im Rahmeneines umfassenden Projektes touristisch und wirtschaftlich auf Vordermann gebracht werden. Durch Beratungen, Planungn, Schulungen und Gestaltungsmaßnahmen mit den zuständigen Stellen und derBevölkerung soll der Erholungswert der Landschaft gesteigert und damit die Voraussetzung für den weiteren Aufbau des sanften Tourismus in dieser Region geschaffen werden. Mit der Fertigstellung ist im Jahr 2001 zu rechnen", erklärte Labg. Marianne Lembacher.

Wie sieht das Projekt im Konkreten aus?

Im Planungsgebiet sollen Gestaltungsmaßnahmen erfolgen, wobei ein Schwerpunkt auf den Bereich der Schmida entlang bestehender bzw. geplanter Wanderwege gelegt wird. Bestehende Biotope sollenaufgewertet, ergänzt und miteinander vernetzt werden. An geeigneten Stellen istdie Neuanlage von Wiesen und Feuchtgebieten geplant. Neuangelegte Baum- und Strauchhecken sollen vor Austrocknung und Erosion durch Windschützen. "Bei all diesen Maßnahmen wird der größte Wert auf Informationder und Mitsprache durch die Bevölkerung gelegt. Mit entsprechenden Veranstaltungen soll ein Diskussionsprozeß ausgelöst werden",erklärte Lembacher.

Projektträger ist der Verein Kulturlandschaft Schmidatal. In diesem Verein sind alle in diesem Bereich tätigen Institutionen und Vereingungen eingeunden und vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Niederösterreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI