Gebert: Finanzämter in Niederösterreich - wir ersuchen um umfassende Aufklärung, Herr Finanzminister

Verunsicherung der Beschäftigten beim Finanzamt Wien- Umgebung fordert Klarstellung

St. Pölten, (SPI) - "Allein die Aussagen von Finanzminister Edlinger über "effizienzsteigernde Maßnahmen" in bestimmten Finanzämtern haben in Niederösterreich zu einer großen Verunsicherung der Bevölkerung und der Beschäftigten in den Finanzämtern geführt. Dieser Umstand erfordert seitens des Finanzministeriums nun wohl eine endgültige Klarstellung, welche Maßnahmen geplant sind, wie sich diese auf die Standorte und die Beschäftigten auswirken und welche Änderungen im Rahmen des Bürgerservices damit ins Haus stehen", fordert der Schwechater SP-Landtagsabgeordnete Richard Gebert in einer Stellungnahme.****

"Die Problematik - so auch eine eventuelle Schließung des Finanzamtes Wien-Umgebung - ist in den vergangenen Wochen
umfassend in den Medien behandelt worden. Ich bin der Meinung, daß der jetzige Standort in Wien 3 gut erreichbar ist und die Struktur des Finanzamtes Wien-Umgebung beibehalten werden sollte. Finanzminister Edlinger wurde daher von mir auch schriftlich ersucht, seine konkreten Absichten über die Änderung der Organisationsstrukturen klarzulegen, damit die Bevölkerung umfassend informiert werden kann", so Gebert weiter. "Für uns Schwechater steht die Bürgernähe und das damit leicht "erreichbare" Bürgerservice im Vordergrund", so Gebert abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN