Sommer-Theater im Schloß Leiben

Ein Landesbeamter als erfolgreicher Theaterdichter

St.Pölten (NLK) - Doppelbegabungen hat es bei den Beamten immer wieder gegeben. Die berühmtesten Beispiele sind Franz Grillparzer, Anton Wildgans und Carl Zeller. Der erfolgreiche Autor und Dramatiker Alois Haider steht als aktuelles Beispiel im niederösterreichischen Landesdienst und stellt im Schloß Leiben demnächst sein neuestes Theaterstück vor: Die Komödie trägt den Titel "Sommer-Theater", sie wird von einem Ensemble wiedergegeben, das sich als "Allwetter-Theater" einen zur unsicheren Wetterlage passenden Namen zugelegt hat. Die Idee, im Hof des Schlosses Leiben Theater zu spielen, wurde vor fünf Jahren erstmals realisiert. Alois Haider verfaßte bereits die Stücke "Hexen-Prozeß", "Das Spiel von Macht und Recht" und "Kreuzritter", die in den Jahren 1994 bis 1997 realisiert wurden, und nunmehr wird "Sommer-Theater" gespielt. Das Stück spielt im Theatermilieu und beinhaltet die Verwicklungen um einen Schloßbesitzer, seine Ambitionen, Sommertheater zu spielen, und um den Kampf um Subventionen. Der Schauplatz ist das Schloß Leiben, dessen Ursprünge auf das 12. Jahrhundert zurückgehen. Zuletzt war das Schloß in Verwaltung der Österreichischen Bundesforste und befindet sich jetzt im Besitz der Marktgemeinde Leiben.

Dr. Alois Haider studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien, erhielt Regieunterricht bei Wolfgang Glück und war 15 Jahre lang Mitautor des Wiener Kabaretts "Simpl". 1989 wurde sein erstes Stück, die Beamtenkomödie "Der Oberrevident" in Krems uraufgeführt. Aufführungen der neuen Komödie "Sommer-Theater" gibt es bis 5. September an jedem Freitag und Samstag, Premiere ist am kommenden Samstag, 21. August. Kartenvorverkauf bei der Raiffeisenbank Leiben, Telefon 02752/71276.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK