SER Systeme AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Neustadt/Wied (ots-ad hoc Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc-Mitteilung der SER
Systeme AG Produkte und Anwendungen der Datenverarbeitung, Neustadt/Wied

SER SER Systeme AG SER übernimmt ORBIT AG, einen führenden Hersteller für Backup- Software im HP-Umfeld

Die SER Systeme AG gibt bekannt, daß sie eine Vereinbarung für die 100%ige Übernahme der Geschäftsanteile der ORBIT AG Berlin mit deren Hauptaktionären unterzeichnet hat. Die Übernahme soll Ende Oktober 1998 abgeschlossen sein.

ORBIT ist ein führender Softwarehersteller und Lieferant von Backup-Software im HP-Umfeld, mit einer starken Marktposition in den USA, Frankreich und England. 50% der Umsätze werden in den USA erwirtschaftet, wo auch die Software- Entwicklungsmannschaft in der Nähe von San Francisco angesiedelt ist. Die ORBIT AG setzte 1997 ca. DM 12,5 Mio. mit ca. 35 Mitarbeitern um. Die Übernahme ist Teil der SER- Strategie, das DMS-Geschäft der SER weltweit auszuweiten.

Die Backup-Produkte der ORBIT ergänzen sich dabei mit den SER-Produkten in diesem Marktsegment. Die 100%ige Tochtergesellschaft der

SER (DOROTECH Frankreich) hat bereits vor der Übernahme durch SER ein Backup-Produkt im französischen Markt etabliert.

Die ORBIT AG ist lediglich juristisch eine deutsche Gesellschaft; die Hauptaktivitäten liegen jedoch incl. der Software-Entwicklung seit Jahren in den USA, so daß hiermit ein weiterer Schritt für den Markteintritt der SER in den amerikanischen Markt gegangen wird.

Dem entsprechend wird die ORBIT AG auch in den Vorstandsbereich International Marketing and Sales von Dr. Phil Storey eingegliedert.

ORBIT Backup-Lösungen sind bereits bei über 2000 Kunden weltweit (davon ca. 50% in USA) installiert. Zu den Kunden zählen z.B. Ford, 3M, Coca-Cola, Volkswagen, BP, Shell, Mc Donald Douglas. Es ist vorgesehen, die vorhandenen Produkte weiter zu entwickeln und auch in weitere Märkte einzuführen (z.B. NT als weitere Systembasis). Darüber hinaus bieten die vorhandenen weltweiten Kundenbeziehungen eine Basis für den DMS-Vertrieb der SER.

Mit der Übernahme steigt die Mitarbeiteranzahl der SER von derzeit ca. 550 Mitarbeitern (incl. PAFEC CAE Limited ab 01.09.1998) auf ca. 585 Mitarbeitern ab 01.11.1998. Die Anzahl der Installationen/ Kunden steigt von 2000 auf 4000 weltweit.

Für eine "As-If-Betrachtung" wird sich der für 1998 angegebene Planumsatz von bisher DM 130 Mio. (ohne PAFEC und ORBIT) nun um knapp DM 30 Mio. für beide hinzugenommenen Gesellschaften entsprechend DM 160 Mio. As-If-Umsatz in 1998 erhöhen. Darüber hinaus plant SER eine weitere Akquisition noch in 1998 abzuschließen, so daß sich der o.g. As-If-Wert weiter erhöhen wird. Damit werden sich auch die Prognosen für 1999 und 2000 erheblich verändern.

Mit dem Quartalsbericht für das dritte Quartal 1998 wird die SER Systeme AG daher eine verbesserte Planung unter Einbeziehung der o.g. beiden Gesellschaften bzw. der weiteren namentlich noch nicht genannten Akquisition herausgeben.

SER hat im August 1998 eine neue Entwicklungsgesellschaft (die SER psi Tools Software GmbH in Birkenfeld) mit einer 74%igen Beteiligung im Handelregister eingetragen. Mit dieser Gesellschaft werden auf einem Spezialgebiet des Dokumenten Management zusätzliche

Entwicklungskapazitäten gebunden. In 1998 wird jedoch noch kein wesentlicher Beitrag zum Umsatz und Ertrag der SER Gruppe geleistet.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an: Dr. Phil Storey, Vice President International Marketing and Sales (Vorstand), SER Systeme AG tel: +1 703 319 3671; fax: +1 703 319 3665; email:
pstoreyser.com

Ende der Mitteilung ---------------------------------------------------------------------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06