Teles AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Berlin (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

TELES-Halbjahr 1998: Ausgezeichnet - Prognose Gesamtjahr 1998:
Noch besser - Expansionskurs: RVS-Übernahme und Perspektiven

Die TELES AG hat nun ihre ausgezeichneten Halbjahreszahlen in detaillierter Form vorgelegt (siehe www.teles.de, Rechnungslegung für den Konzern nach US-GAAP). Sie entsprechen den früheren Trendaussagen der TELES zu ihrer Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 1998: - Der Gesamterlös stieg um etwa 80% auf 89,3 MDM (1.Hj.'97 rund 49,5 MDM). - Das Nettoergebnis stieg um etwa 135% auf 5,4 MDM (1.Hj.'97 rund 2,3 MDM).

Entgegen der Auffassung des Unternehmens möchte sein Wirtschaftsprüfer das obige Nettoergebnis um weitere 0,8 MDM Kosten des Börsengangs kürzen. Auch nach einer solchen Kürzung wäre das Halbjahres-Ergebnis hervorragend. Eine abschließende Klärung konnte bis zum Zeitpunkt dieser Ad hoc-Mitteilung nicht erzielt werden.

Das Unternehmen erwartet nun für das gesamte Jahr eine noch bessere Entwicklung: - Der Gesamterlös wächst um 90% auf rund 200 MDM (107 MDM). - Das Nettoergebnis wächst um 400% auf über 14 MDM (2,8 MDM). Diese Verfünffachung des Nettoergebnisses 1998 gegenüber dem Vorjahr zeigt die Ertragsstärke der TELES. Die Einmalbelastungen in 1997 (u.a. Abschreibungen in USA, Kosten der Privatplazierung) und im ersten Halbjahr 1998 in Höhe von rund 6,5 MDM (u.a. Mitarbeiterbeteiligungs-Programm) treten in Zukunft nicht mehr auf.

Die Mittelwerte der Analysten-Prognosen von Sal. Oppenheim, Dresdner Kleinwort Benson und DG-Bank aus dem Juni und für das Jahr 1998 beliefen sich auf rund 154 MDM Gesamterlös und etwa 10 MDM Nettoergebnis. Die obige TELES-Prognose übertrifft diese früheren Analysten-Erwartungen für 1998 also um weit über 30%.

Vor Kurzem übernahm die TELES AG die Münchener RVS Datentechnik GmbH zu 100%. Die obige TELES-Prognose beinhaltet die für 1998 erwarteten RVS-Beiträge in Höhe von rund 10 MDM Gesamterlös und etwa 1,1 MDM Nettoergebnis (siehe Ad hoc- Mitteilung vom 10.8.1998 auf www.teles.de). Die ehemaligen RVS-Eigentümer erhielten für ihre RVS-Anteile 248.500 TELES-Aktien, die aus einer entsprechenden Kapitalerhöhung unter Bezugsrechtsausschluß stammen. Dies entspricht einer Verwässerung der 6.800.000 alten Aktien (einschließlich Green Shoe) um weniger als 4%, der eine Erhöhung des Gewinns pro Aktie in 1998 um etwa 8% gegenübersteht. Für die Folgejahre ist eine erhebliche Erhöhung der RVS-Beiträge geplant.

Für zusätzliche Expansionsmaßnahmen stehen der TELES AG sowohl ihr vollständiger Erlös aus dem Börsengang als auch ihre Mittelreserven aus der vorangegangenen Privatplazierung zur Verfügung - insgesamt über 95 MDM (einschließlich Green Shoe).

Prof. Dr.-Ing. Sigram Schindler Vorstandsvorsitzende: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI